Veranstaltungsart
Workshop
Dauer (in Tagen)
2,50
Termin
17.11.2022 - 02.12.2022
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

1.290,00 €
Mitgliederpreis Info

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

1.610,00 €
PDF herunterladen

Digitalisierung von Geschäftsmodellen

Buchungsnummer
RT22-00057
Diese Veranstaltung richtet sich an:
VorständInnen und Verantwortliche für Unternehmens-/Organisationsentwicklung

Was macht erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle aus und wie kann das Geschäftsmodell einer Genossenschaftsbank „digitalisiert“ werden? Dies ist eine zentrale Kernfrage bei der Entwicklung von Zukunftsstrategien für regionale Genossenschaftsbanken. Digitale Geschäftsmodelle machen oftmals andere Strukturen, Prozesse und sogar eine angepasste Unternehmenskultur nötig. In unserer Veranstaltung erfahren Sie, was Sie als Verantwortliche/-r tun können, um einen Beitrag zur Digitalisierung des Geschäftsmodells Ihrer Bank zu leisten.

Getrieben durch andere Branchen hat sich das Kundenverhalten im Banking in den vergangenen Jahren immer stärker hin zur Nutzung digitaler Kontaktpunkte und Vertriebskanäle verändert. Neue Wettbewerber und etablierte digitale Plattformen bedienen diese Kundenbedürfnisse mit radikal nutzerfreundlichen Lösungen.


Regionalbanken stehen daher vor der Aufgabe, ihr Geschäftsmodell an die veränderten Kundenbedarfe anzupassen, um ein attraktives Nutzenversprechen für alle strategisch relevanten Zielgruppen abzugeben und auch einzulösen.


Die Leitfrage unserer Veranstaltung lautet daher: "Wie können Genossenschaftsbanken ihr Geschäftsmodell in die digitale Welt übertragen, ohne ihre Wurzeln zu verlieren?"

 

Die Veranstaltung besteht aus einem einführenden digitalen Auftakt, in dessen Rahmen  Ihre Ausgangssituation synchronisiren und die Erwartungshaltungen an den Workshop abgestimmt werden.

 

Im Anschluss findet dann ein zweitätiger Präsenzworkshop zur Erarbeitung der Inhalte statt.

  • Was kennzeichnet erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle?
    Welche zentralen digitalen Handlungsfelder ergeben sich hieraus für Genossenschaftsbanken?
  • Welche Anforderungen an Strukturen und Kompetenzen resultieren daraus?
  • Wie können die Ergebnisse / Überlegungen der Strategieagenda des BVR einbezogen werden bzw. was ist vor diesem Hintergrund zu berücksichtigen?
  • Wie kann die Umsetzung der notwendigen Digitalisierungsmaßnahmen erfolgen?

17.11.2022, 09:00 – 12:00 Uhr: digitaler Auftakt (ST22-00434)

01.-02.12.2022, ganztägig: Präsenztage (ST22-00435)

 

  • Sie lernen, wie die Erfolgstreiber digitaler Geschäftsmodelle für Genossenschaftsbanken genutzt werden können.
  • Sie tauschen sich im KollegInnen-Kreis und mit Externen zu aktuellen Entwicklungen und Best Practices aus.
  • Sie reflektieren den eigenen Weg zur Digitalisierung Ihres Geschäftsmodells vor dem Hintergrund zentraler Überlegungen im Verbund (Strategieagenda).
  • Sie bekommen Anregungen, wie die konkreten nächsten Schritte in Ihrer Bank gestaltet werden könnten.

Björn Rühmeier (bzp): Herr Rühmeier begleitet als Berater bei bzp Kundinnen und Kunden in Transformationsprojekten. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich Unternehmens- und Managementberatung. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Passau und Caen Basse-Normandie.

AnsprechpartnerIn

Kai Geisslreither

Produktmanager