Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

13.250,00 €
PDF herunterladen

Diplomierte/r DigitalisierungsmanagerIn ADG (Bank)

Buchungsnummer
ZERT0003
Diese Veranstaltung richtet sich an:
VorständInnen, BereichsleiterInnen, Führungskräfte, Digitalisierungsbeauftragte

Das Potenzial der Digitalisierung ist in vielen Organisationen noch nicht erkannt. Das Programm will Ihnen helfen, die digitale Transformation Ihrer Bank erfolgreich und maßgeschneidert voranzutreiben. Sie lernen die Chancen und Risiken der Digitalisierung kennen und werden befähigt, mit Ihren Erkenntnissen die digitale Transformation Ihres Hauses operativ zu fördern und zu begleiten.

Pflicht-
module

+

1

Wahl-
module

 

Die Module sind auf die Zukunftsfähigkeit und den Geschäftserfolg von Banken zugeschnitten. Der Titel „Diplomierte/r DigitalisierungsmanagerIn ADG (Bank)“ wird nach Belegung von sieben Pflichtmodulen und mindestens einem Wahlmodul vergeben. Wir empfehlen ergänzend die Belegung weitere Wahlmodule.


der Stern kennzeichnet unsere Empfehlung für dieses Programm

Digitalisierung wird immer wichtiger in allen Wirtschaftsbereichen. Zur Umsetzung ist eine Technologie-Flut zu beherrschen, die eine Vielzahl seiner Funktionen und Einsatzmöglichkeiten nur schwer erkennen lässt. Dadurch wird eine strategieorientierte und effiziente Auswahl von IT-Systemen immer anspruchsvoller. Umfangreiche Systemvernetzungen erschweren häufig die optimale Gestaltung technischer Systeme. Nicht aufeinander abgestimmte Teildigitalisierungen nutzen Potenziale nicht aus und sind oft extrem kostenintensiv. Diese Problematik wird durch einen gravierenden Mangel an Führungskräften, die neue IT-Anforderungen managen können, in vielen Fällen verstärkt.

Durch dieses Programm unterstützt die ADG Banken dabei, dem Mangel an digital ausgebildeten Führungskräften entgegenzuwirken. Unsere Experten eröffnen Ihnen die ganze Vielfalt der Digitalisierungsmöglichkeiten. Dabei lernen Sie diese auf Basis Ihrer Bedarfe zu bewerten und zu nutzen. Nach Abschluss des Programms unterscheiden die Absolventen sicher technologische Trends von nachhaltigen IT-Innovationen. Sie wählen nun digitale Tools und Strategien sicher für Ihre Organisation aus und optimieren deren Anwendung. Sie werden befähigt, die eingesetzten Technologien zu überwachen, zu steuern und bei veränderten Rahmenbedingungen anzupassen. Mit dem Modul „Digital Leadership“ komplettieren Sie Ihre Befähigung, die Herausforderungen digitaler Transformationen erfolgreich zu gestalten.

Werden Sie zum digitalen Vorreiter und schaffen Sie Wettbewerbsvorteile für Ihre Bank!  

 

Hinweis:

Alternativ zu diesem Programm bietet die ADG auch eine schlankere Version mit einem geringeren Umfang an. Durch die Weiterbildung "Zertifizierte/r Digitalisierungsbeauftragte/r ADG" unterstützt die ADG Banken dabei, eine Ausgangsqualifikation für Digitalisierungsaufgaben zu erlangen. Nach Abschluss des Programms sind Sie für Themen der Digitalisierung sensibilisiert und können das Management punktuell unterstützen.

Diese Basisqualifikation kann zum/zur „Diplomierten DigitalisierungsmanagerIn ADG“ erweitert werden. Entsprechende Module werden im weitergehenden Management Programm anerkannt.

Wenn Sie weitere Informationen zu dieser Qualifizierung wünschen, kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihr Nutzen als Unternehmen

  • Die Digitalisierung ist in vielen Organisationen nicht ausreichend entfaltet. Das Programm will Ihnen helfen, diese Lücke zu schließen.
  • Organisationen lernen eine digitale Wertschöpfungskette zu entwickeln, die geschlossen ist.
  • Organisationen identifizieren die individuell notwendigen Handlungsfelder aus den Bereichen Digitale Bank und IT-Innovationen.
  • Sie verbinden Modernisierungsanforderungen mit dem Digital Leadership.
  • Durch die digitale Transformation erschließen Sie sich Kosteneinsparungspotenziale, unterstützen die Unternehmensentwicklung und „bleiben am Ball“. 
  • Sie erhalten durch den hohen Praxisbezug und die Arbeit an branchenindividuellen Konzepten – beispielsweise im Projektmodul – direkt umsetzbare Lösungen. Gleichzeitig sorgt das Erarbeiten wichtiger IT-Themen dafür, dass Ihr Haus dauerhaft erfolgreicher wird.

Ihr Nutzen als KundIn

  • Als Führungskraft gehen Sie als Vorbild voran und qualifizieren sich umfassend.
  • Sie lernen die Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Banken kennen – auch in der Anbieter-/Kundenbeziehung.
  • Sie können Ihre Erkenntnisse zur praktischen Umsetzung und Transformation Ihres Unternehmens anwenden, indem Sie die notwendigen Schlüsselqualifikationen für die Digitalisierung handlungswirksam verzahnen.
  • Sie führen Ihre MitarbeiterInnen (Mind-Set und Fachwissen) in den digitalen Wandel.
  • Durch kompetente Reflexion des Reifegrades Ihres Unternehmens/Ihrer MitarbeiterInnen tragen Sie dazu bei, auch künftig zu den „First Movern“ zu gehören.

Der Workload eines Fachmoduls beläuft sich auf 30 Stunden. Die fachlichen Inhalte werden den Teilnehmenden in einem Zeitraum von circa 5 Wochen unter fachkundiger Anleitung in digitalen Formaten vermittelt. Dabei haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, in jeder Woche in ihren individuellen Lerntempos bereitgestellte Lerninhalte und Transferaufgaben zu bearbeiten.

Am Ende jeder Unterrichtswoche findet online eine Live-Session statt, in welcher die Teilnehmenden Wissen vertiefen sowie bearbeitete Aufgaben gemeinsam mit dem Dozierenden reflektieren.

In einem Live-Studierzimmer enthalten die Teilnehmenden weiterhin die Möglichkeit, sich untereinander zum Lernstoff des Moduls auszutauschen bzw. Diskussionen zu inhaltlichen Aspekten zu führen.

Durch eine sinnvolle Abfolge der vorgesehenen Module wird unterstützt, dass die Teilnehmenden ihre Qualifikationsziele erreichen.

Den Höhepunkt des Programms bildet die Projekt-/ und Fallstudie, die mit einer dreitägigen Präsenzphase auf dem Schloss Montabaur beginnt.

Hier festigen die Teilnehmenden das erlernte Wissen und gewinnen neue Erkenntnisse durch gemeinsame Reflexion. Zudem bereiten die Teilnehmenden eine praxisorientierte Transferarbeit vor, die sie anschließend in einer festgelegten Bearbeitungszeit anfertigen.

4-6 Wochen nach Abgabe findet auf dem Schloss Montabaur die mündliche Prüfung der Teilnehmenden sowie eine gemeinsame Abschlussfeier statt.

AnsprechpartnerIn