Veranstaltungsart
Fachmodule
Dauer (in Tagen)
3
Termin
03.06.2022 - 07.07.2022
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

1.575,00 €
Mitgliederpreis Info

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

1.750,00 €
PDF herunterladen

Modul Digitale Transformation

Buchungsnummer
RT0122-029
Diese Veranstaltung richtet sich an:
VorständInnen, BereichsleiterInnen, Führungskräfte, Digitalisierungsbeauftragte

Erfahren Sie, wie Sie im eigenen Unternehmen Handlungs- und Disruptionsfelder für die digitale Transformation erkennen und gestalten können. Lernen Sie den neuesten Stand der Technologie kennen. Reflektieren und transferieren Sie Ihr neu erworbenes Wissen direkt auf konkrete Fragestellungen in Ihrem Unternehmen.

Gesamtzeit



ca. 30 Std.

Workload

Zeitaufteilung


ca. 21 Std. Selbstlernzeit
inkl. persönlicher Frage- & Diskussionsmöglichkeiten

ca. 9 Std. Live Sessions

Kompetenzziele

 


40 %


40 %


10%


10%

 
  Fach-kompetenz Methoden-kompetenz Sozial-kompetenz Selbst-kompetenz  

Technische Vorraussetzungen

multimediafähiges
Endgerät (Laptop/Tablet)
Internetzugang
Zugangsdaten zur Lernwelt
(VRB oder Moodle)

 

Die digitale Transformation findet im gesamten Unternehmen statt und ist ein langfristiger Veränderungsprozess. Das bedeutet: Nicht nur einzelne Prozesse werden digitalisiert, sondern das gesamte Geschäftsmodell verändert sich nachhaltig. Dieser kontinuierliche Prozess prägt spürbar und resultiert in neuen Gewohnheiten. Insbesondere die Bereiche Big Data, Internet of Things, Blockchain, Cloud Services oder Social Media verdeutlichen den Einfluss dieses Wandels. Das Wissen über den Ist-Zustand der Digitalisierung in einem Unternehmen als auch über die Pros und Contras für eine Technologie ist die Grundlage für weitere richtungsweisende Entscheidungen. Dieses Modul vermittelt interdisziplinäre Kompetenzen für Führungskräfte und EntscheidungsträgerInnen mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung an der Schnittstelle zwischen BWL, Wirtschaftsinformatik und Informatik.

Kompetent qualifiziert, sind Sie nicht mehr abhängig von externen ExpertenInnen, sondern agieren als kompetente GesprächspartnerInnen auf Augenhöhe und können den Nutzen der digitalen Technologien für ihr Unternehmen fundiert einschätzen.

Mittels ausgesuchter Praxisbeispiele erhalten Sie die notwendige Kompetenz auf dem Gebiet der Digitalisierung und transferieren Ihr neu erworbenes Wissen direkt auf konkrete Fragestellungen in Ihrem Unternehmen. 

  • Managementdisziplinen und Handlungsfelder für die Digitalisierungsgestaltung
  • Digitale Güter und Branchentypische Disruptionsfelder
  • Bedeutung IT-gestützter Prozesse in Unternehmen
  • Potentiale von Technologien und Plattformen digitaler Transformationen, wie z.B. Big Data, Cloud Computing, Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, Augumented und Mixed Reality 
  • Sie lernen digitale Technologien anhand verschiedener Einsatzszenarien kennen, um den Ist-Zustand der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen einschätzen zu können. 
  • Sie verstehen die Grundlagen digitaler Technologien in einem betriebswirtschaftlichen Kontext, so dass Sie die digitalen Technologien auf eine Nutzung in Ihrem Unternehmen bewerten und anwenden können. 
  • Sie erkennen den Nutzen der Digitalen Transformation für Unternehmen, so dass Sie beispielsweise Wertschöpfungsketten bewerten und mit Hilfe von digitalen Technologien für Ihre KundInnen verbessern oder gar erneuern können. 
  • Sie lernen, einen selbst gewählten betriebswirtschaftlichen Sachverhalt bzgl. eines Einsatzes digitaler Technologien zu analysieren, um eine digitale Transformation in Ihrem Unternehmen zu planen. 

Die Veranstaltung erstreckt sich über fünf Wochen. Die einzelnen Wochen sind in drei Phasen unterteilt: Asynchrone Selbstlernphase, Transferaufgabe und synchrone, virtuelle Präsenz. Zu Beginn findet ein gemeinsames Check-In und zum Abschluss des Moduls ein gemeinsames Check-Out statt.

 

Check-In 03.06.2022

Takt 1 startet am 10.06.2022

Takt 2 startet am 17.06.2022

Takt 3 startet am 24.06.2022

Takt 4 startet am 01.07.2022

Takt 5 startet am 07.07.2022

Check-Out 07.07.2022

 

 

Konzeption und Durchführung dieses Moduls: 

Prof. Dr. Thomas Barton, Dr. Boris Brandherm, Prof. Dr. Ralf Gampfer 

Prof. Dr. Thomas Barton ist Studiengangsleiter für das Lehrgebiet Informatik mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Worms. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Entwicklung betrieblicher Anwendungen, E-Business, Cloud Computing und Data Science. Er war langjähriger Mitarbeiter bei der SAP SE, für die er Tätigkeiten als Entwickler, Projektleiter und Architekt ausgeführt hat. Er ist Autor und Herausgeber von über 60 Publikationen (z.B. „Digitalisierung in Unternehmen“). 

Ansprechpartner