Dauer (in Tagen)
6
Termin
10.10.2022 - 11.11.2022
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundenInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

1.575,00 €
Mitgliederpreis Info
1.750,00 €

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

PDF herunterladen

Modul Führung I

Buchungsnummer
RT0222-035
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Führungskräfte und SpezialistInnen

Von der Führungskraft zur werteorientierten Führungspersönlichkeit! Gehen Sie zukünftig souverän mit Konflikten im Arbeitsalltag um. Fordern Sie Ihr persönliches Führungsverständnis heraus und hinterfragen Sie kritisch Ihren persönlichen Führungsstil. Eine wertschätzende Führung schafft Vertrauen und verhindert die Demotivation von Mitarbeitern. Sie ist zugleich Basis für wirksames Kundenbeziehungsmanagement nach außen. Wertschätzung ist Business!

Gesamtzeit



ca. 30 Std.

Workload

Zeitaufteilung


ca. 21 Std. Selbstlernzeit
inkl. persönlicher Frage- & Diskussionsmöglichkeiten

ca. 9 Std. Live Sessions

Kompetenzziele

 


40 %


20 %


25%


15%

 
  Fach-kompetenz Methoden-kompetenz Sozial-kompetenz Selbst-kompetenz  

Technische Vorraussetzungen

multimediafähiges
Endgerät (Laptop/Tablet)
Internetzugang
Zugangsdaten zur Lernwelt
(VRB oder Moodle)

 

Als Leiter einer Organisationseinheit oder eines Teams verbringen Sie einen hohen Anteil Ihrer Arbeitszeit mit Führungsaufgaben. Aber was sind die Merkmale guter Führung? Angemessene Kommunikation, der richtige Führungsstil, ein zielführender Umgang mit Konflikten? Damit Sie für Ihren Führungsalltag gerüstet sind, lernen Sie in diesem einführenden Fachmodul die Basismodelle der Führung kennen und erarbeiten die für Führung ausschlaggebenden Persönlichkeitsfaktoren und -motive. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Fachmoduls sind die Merkmale einer „genossenschaftlichen Leadership“: Wie können Sie Werte wie Partizipation und Solidarität in Ihrem genossenschaftlichen Führungsanspruch berücksichtigen? Ein Exkurs zum Thema „Frauen und Führung“ sowie eine kritische Würdigung verschiedener Führungsmodelle komplettieren dieses praxisorientierte Fachmodul.

  • Grundlagen und Basismodelle der Führung  

  • Positive Psychologie und positive Führung  

  • Genossenschaftliche Führung  

    • Gibt es ein „genossenschaftliches Leadership“? (Frage und normativer Anspruch)  

    • Führungsverständnis und Führungsparameter in Genossenschaften: Orientierung am homo cooperativus statt starrer Fixierung auf den homo oeconomicus  

    • Abgrenzung genossenschaftlicher Führungsprinzipien und Führungsrealität von der Unternehmensphilosophie und dem Führungsverständnis in anderen privatwirtschaftlichen Organisationen  

    • Praktische Erkenntnisse und Datenlage zu genossenschaftlichem Leadership  

    • Genossenschaftliches Leadership nicht als „Hemmschuh“, sondern als begründete Bedingung für eine erfolgreiche Aufstellung von Genossenschaften (genossenschaftliche Banken, andere Unternehmen mit genossenschaftlich-kooperativem Hintergrund)  

  • Frauen und Führung  

    • Aktuelle Erkenntnisse aus Praxis und Forschung  

  • Kritik an Führungsmodellen und zukunftsfähige Gestaltungsansätze  

    • Führungstheorie und Führungspraxis  

    • Führungsmotivation und Führungsdeterminanten auf dem Prüfstand  

    • Konstruktive „Entmythologisierung“ von Führung und von „Führungsstilmoden“  

    • Agile Führung – Anspruch und Wirklichkeit („alter Wein in neuen Schläuchen?“)  

  • Moderne interaktions- und identitätsorientierte Führung/Zukunftsaussichten  

  • Sie steigern Ihren persönlichen Wirkungsgrad als Führungskraft, indem Sie Ihr Führungsverhalten professionalisieren und souveränes und zielorientiertes Agieren in Konfliktsituationen praktizieren.   

  • Sie können Ihr eigenes Führungsverhalten hinterfragen und ggf. anpassen. 

  • Sie begreifen die Prinzipien des genossenschaftlichen Leaderships und positiver Führung als eine für Führung relevante Ankerfunktion. 

  • Sie bauen ein vertrauensvolles Netzwerk auf, welches Ihnen wertvolle Unterstützung zur Bewältigung von Herausforderungen im Führungsalltag gibt. 

 

Die Veranstaltung erstreckt sich über fünf Wochen. Die einzelnen Wochen sind in drei Phasen unterteilt: Asynchrone Selbstlernphase, Transferaufgabe und synchrone, virtuelle Präsenz. Zu Beginn findet ein gemeinsames Check-In und zum Abschluss des Moduls ein gemeinsames Check-Out statt.

 

Check-In: 10.10.2022

Takt 1 startet am  17.10.2022 

Takt 2 startet am  24.10.2022

Takt 3 startet am  31.10.2022 

Takt 4 startet am  04.11.2022 

Check-Out: 11.11.2022

 

 

Freuen Sie sich auf erfahrene ExpertInnen zu diesem Fachthema! 

Ansprechpartner

Christina Damer

Bachelor Professional (CCI)
Zertifizierte Dozentin in der Erwachsenenbildung
Marketing, Vertrieb, Prozesse