Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
9
Termin
16.03.2022 - 21.10.2022
6.680,00 €

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

PDF herunterladen

19. Psychologie und Führung

Seminar
RT0322-023
Diese Veranstaltung richtet sich an:
VorständInnen und Führungskräfte

Psychologisch kompetente Führungskräfte sorgen für nachhaltig mehr Usmetzungsstärke und Ergebnisorientierung. Neben handwerklichem Know-how erfordert gute Führung vor allem ein gutes Gespür für den Moment. Dieses Gespür verbessert sich kontinuierlich durch Erfahrung. Wir unterstützen Sie mit unserer dreimoduligen Reihe „Psychologie und Führung“ (bis 2020: „Praxiswissen Psychologie für Vorstände und Führungskräfte“) mittels professionell gestützter Rollenspiele ganz gezielt. Unsere erfahrenen ReferentInnen Viala Alvarez und Wolfgang Lilienthal analysieren arbeiten mit Ihnen an Ihrer Reaktion und Kommunikation. So entwickeln Sie kontinuierlich, auch im engen, vertrauensvollen Austausch in der Gruppe, Ihr Gespür und Ihre Führungskompetenz weiter.

„Wir sind ja unter erwachsenen Menschen“, seufzt man in der Führungsebene immer wieder, „da muss es doch möglich sein …“  – Ja, müsste es. Aber auch unter erwachsenen Menschen wirken unsichtbare psychodynamische Strukturen, mit denen nur derjenige effektiv umgehen kann, der sie (er)kennt.

Da Situationen des Arbeits- und Führungsalltags in der Regel (zum Glück) nicht aufgezeichnet werden, ist es fast unmöglich, erlebte Situationen nachträglich gemeinsam mit unbeteiligten Dritten zu analysieren. Aber es ist möglich – mit Hilfe des professionell gestützten Rollenspiels (PGR), dem Markenzeichen unserer Referenten Viola Alvarez und Wolfgang Lilienthal.

Mittels PGR bilden wir im Rahmen der Seminarreihe konkrete, individuelle Situationen des Arbeits- und Führungsalltags so ab, dass Systeme und Verhalten sichtbar und analysierbar werden. Im geschützten Raum haben Sie so die Möglichkeit, ihre eigene Funktionalität und Kommunikation zu erweitern und zu trainieren.

Die Gliederung der Veranstaltung in 3 Module ermöglicht es Ihnen, die gemeinsam erarbeiteten Erkenntnisse in der Praxis zu verproben und die so gesammelten Erfahrungen im nächsten Modul zu teilen und weiterzuentwickeln. Bis 2020 trug die Reihe den Titel „Praxiswissen Psychologie für Vorstände und Führungskräfte“.

Modul 1: Erfolgreiches Führungsverhalten aktiv trainiert

Sie lernen,

  • Lob, Anerkennung und Motivation so zu geben, dass Ihre MitarbeiterInnen Ihre Erwartungen besser verstehen und sich weiterentwickeln können.
  • vermeintlich „negatives Feedback“ zu geben oder der/die ÜberbringerIn „schlechter Nachrichten“ zu sein und durch Authentizität und Empathie dennoch an Respekt und Ansehen zu gewinnen. Leistungsdichte wird durch Beziehungsaufbau gefördert.
  • zielführende und motivierende Mitarbeitergespräche zu führen, indem sie „typgerecht“ kommunizieren und agieren.
  • je nach psychologischem Reifegrad Ihrer MitarbeiterInnen, Ihres Teams oder Ihrer Abteilung situativ angemessen und wirksam zu führen.
  • Methoden der positiven Einflussnahme im Umgang mit den unterschiedlichen Rollen und Hierarchieebenen erfolgreich anzuwenden.

Modul 2: Verstehen, Verständnis und Kommunikation

Sie lernen,

  • wie Ihre innere Einstellung Ihr Führungsverhalten beeinflusst. Was bringen Sie selber mit, das hilfreich wäre? Und was nicht?
  • Macht und Verantwortung.
  • welche systemische Position Sie einnehmen, auch ohne es zu wollen. Wie viel „Begegnung“ muss sein?
  • Kommunikation im Individualgespräch und vor / mit der Gruppe.
  • wie Sie kommunikationspsychologische Prozesse erfolgreich steuern und zwischenmenschliche Konflikte lösen.
  • wie Sie Ihre Wahrnehmungskompetenz und Ihre Urteilsbildung gerade neuen MitarbeiterInnen gegenüber verbessern.
  • Kommunikationserweiterung einmal anders!

 

Modul 3: Gruppenpsychologische Prozesse

Sie lernen,

  • wie Sie mit psychologischem Hintergrundwissen Ihre MitarbeiterInnen als Gruppe angemessen begleiten.
  • Methoden zur Teamentwicklung und Entwicklung eines Wir-Gefühls kennen.
  • wie Zusammenhalt auch in kniffligen oder konfliktbehafteten Situationen entsteht.
  • die Macht des „Wir“ als Quintessenz der Beziehungsführung zu nutzen.

Termine

  • ST0322-192 | Teil 1
    16.03.2022-18.03.2022
    Seminar
  • ST0321-193 | Teil 2
    13.06.2022-15.06.2022
    Seminar
  • ST0321-194 | Teil 3
    19.10.2022-21.10.2022
    Seminar
  • Psychologisch kompetente Führungskräfte sorgen für nachhaltig mehr Umsetzungsstärke und Ergebnisorientierung in Ihrem Haus.
  • Die strategierelevanten Aspekte der Leistungsförderung können so besser umgesetzt werden.
  • Die MitarbeiterInnen werden durch die Führungskraft besser gefördert und gefordert. Da, wo Potenziale sind, werden sie künftig auch tatsächlich gehoben. Gerade die jungen Mitarbeiter der Generation Y erfahren durch die qualifizierten Kommunikationsmethoden eine bessere Einbindung.
  • „Psychospiele“ oder Machtkämpfe verlieren künftig ihre negative Ausstrahlung und Kraft. Dies beeinflusst Prozesse positiv, erspart negative Stimmung, Zeit und Kosten.

 

Viola Alvarez studierte Germanistik, Geschichte und Skandinavistik an der Universität Freiburg. Sie ist Autorin, Dozentin und Key-Note Speaker sowie Gründerin und geschäftsführende Partnerin des FAKTUM Instituts.

Wolfgang Lilienthal ist Bankkaufmann und Dipl.- Volkswirt (Universitäten Marburg, Paris, Köln). Er verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Konzeption, Medientraining und künstlerische Leitung. Er ist geschäftsführender Partner des FAKTUM Instituts.

 

Ansprechpartner

Kai Geisslreither

Diplom-Ökonom
Team Coach