Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm
Dauer (in Tagen)
7,00
Termin
13.02.2023 - 18.04.2023
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

4.041,00 €
Mitgliederpreis Info

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

4.490,00 €
PDF herunterladen

Aufbaukurs Mediation: Innerbetriebliche Konfliktkompetenz für Coaches

Buchungsnummer
RT23-00109
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Ausgebildete (interne) Coaches, AbsolventInnen vom Diplomierten Systemischen (Business) Coach ADG

Coaches werden in Beratungsprozessen auch mit Konflikten konfrontiert. Manche zeigen sich erst im Verlauf der Beratung, viele Konflikte wurden jedoch lange Zeit ignoriert und ihre destruktiven Auswirkungen nicht ernst genommen. Konflikte in Organisationen haben neben personellen Aspekten häufig auch strukturelle und materielle Anteile wie Rollen, Strukturen, Prozesse oder Ressourcen, so dass Führungskräfte in die Bearbeitung einbezogen werden müssen.

Mediation und mediative Verfahren haben sich zur Bearbeitung innerbetrieblicher Konflikte bewährt. Besondere Bedeutung hat die sog. Vorphase der Konfliktbearbeitung, in der eine umfassende Analyse des Konfliktgeschehens vorgenommen wird und passende Settings zur Bearbeitung entwickelt werden.

Coaches werden in Beratungsprozessen auch mit Konflikten konfrontiert. Manche zeigen sich erst im Verlauf der Beratung, viele Konflikte wurden jedoch lange Zeit ignoriert und ihre destruktiven Auswirkungen nicht ernst genommen. Konflikte in Organisationen haben neben personellen Aspekten häufig auch strukturelle und materielle Anteile wie Rollen, Strukturen, Prozesse oder Ressourcen, so dass Führungskräfte in die Bearbeitung einbezogen werden müssen.

Mediation und mediative Verfahren haben sich zur Bearbeitung innerbetrieblicher Konflikte bewährt. Besondere Bedeutung hat die sog. Vorphase der Konfliktbearbeitung, in der eine umfassende Analyse des Konfliktgeschehens vorgenommen wird und passende Settings zur Bearbeitung entwickelt werden.

Baustein 1
13.02 - 17.02.2023

  • Anwendungsmöglichkeiten von Mediation
  • Besonderheiten von Konflikten in Organisationen
  • Eskalation von Konflikten
  • Auftragsklärung (Coaching vs. Mediation)
  • Gestaltung von Settings zur Konfliktbearbeitung
  • Phasenmodell der Mediation
  • Möglichkeiten und Grenzen interne Konfliktbearbeitung (Grenzen von Coaching?)
  • Mediationsgesetz
  • Bearbeitung von Konflikten in Gruppen und Teams
  • Führungskräfte in der Konfliktbearbeitung
  • Einbeziehen von Führungskräften in die Konfliktbearbeitung
  • Im Nachgang an Baustein 1 erhalten Sie eine kleine Transferaufgabe in Vorbereitung auf Baustein 2

Baustein 2
17.04 - 18.04.2023

  • Kompetenznachweis:
    • Berichte über die Praxisumsetzung
    • Durchführung einzelner Mediations-Sequenzen
  • Fallsupervision
  • Integration in ihre Rolle als interne Coaches

Nutzen fürs Unternehmen:

Konflikte in Unternehmen und Organisationen haben oft eine lange Geschichte. Vielfach sind Ursachen und Anlässe banal, doch es können massive Probleme entstehen, wenn es den Beteiligten nicht gelingt, die dahinterliegenden Interessen, Sichtweisen und / oder Kränkungen zu klären.

Je früher Konflikte erkannt und niedrigschwellig bearbeitet werden, desto größer die Erfolge und desto weniger Schäden entstehen für die Organisation. Konfliktkosten sind z.B. Krankheitsausfälle, Fehler, Verringerung der Arbeitsqualität, Abwanderung wertvoller Mitarbeiter*innen, Fehler usw. Interne Konfliktkompetenz bei Personalverantwortlichen, Coaches und/oder Führungskräften bietet die Chance, Konflikte frühzeitig zu erkennen und niedrigschwellig zu bearbeiten.

Nutzen für Coaches:

  • Meditative Kompetenz erweitert das Handlungsrepertoire und schafft Sicherheit
  • Einschätzung von Konflikteskalationen und derer Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Wahl passender Interventionsmöglichkeiten und Erweiterung des persönlichen Methodenkoffers
  • Möglichkeiten zur persönlichen Reflexion und das Einbringen eigener Fäll

Dorothea Faller, Geschäftsführerin der Medius GmbH

Lehrmediatorin BMWA®, Supervisorin und Coach DGSv, Organisationsberaterin, Systemdesignerin, Trainerin für Insights Discovery Präferenzprofile
Trainerin für Mindfulness in Organisationen (MIO)
Gesellschafterin der Medius GmbH Münster
Vorstandsmitglied des BMWA Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt

AnsprechpartnerIn

Jacqueline Görg

B. A.
Produktmanagerin für Training und Coaching
Tel.: +49 2602 14-364
jacqueline.goerg@adg-campus.de