Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
2
Termin
19.05.2022 - 20.05.2022
2.110,00 €

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

PDF herunterladen

Follow-up: Psychologie und Führung

Seminar
ST0321-311
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Personen, die die Reihe „Psychologie und Führung“ bzw. „Praxiswissen Psychologie für VorständInnen und Führungskräfte“ in der Vergangenheit besucht haben

Unser Follow-up ist die ideale Ergänzung für AbsolventInnen der Reihe „Psychologie und Führung“ (bis 2020 „Praxiswissen Psychologie für VorständInnen und Führungskräfte“). Die im Programm behandelten konkreten Situationen des Arbeits- und Führungsalltags werden mit Ihnen gemeinsam im Follow-up um besonders herausfordernde Situationen wie Home Office, generationenübergreifende Führung und Ähnliches ergänzt– das Schöne daran: Die Agenda bestimmen Sie!

TeilnehmerInnen unserer Reihe „Psychologie und Führung“ (bis 2020  „Praxiswissen Psychologie für VorständInnen und Führungskräfte“) verfeinern über drei Module ihr Gespür für verschiedenste Situationen im Umgang mit Ihren Mitarbeitern.

Die Follow-up-Veranstaltung frischt Kenntnisse und Gespür auf. Gemeinsam mit unseren Referenten besprechen Sie darüber hinaus den Umgang mit für Ihr Haus relevanten aktuellen Themenfeldern. Ganz gezielt können Sie Ihre eigenen Herausforderungen einbringen und mit der Gruppe bearbeiten. Wie auch im Programm kommt hierzu das professionell gestützte Rollenspiel (PGR) unserer Referenten Viola Alvarez und Wolfgang Lilienthal zum Einsatz.

Mittels PGR bilden wir konkrete, individuelle Situationen des Arbeits- und Führungsalltags so ab, dass Systeme und Verhalten sichtbar und analysierbar werden. Im geschützten Raum haben Sie so die Möglichkeit, ihre eigene Funktionalität und Kommunikation zu erweitern und zu trainieren.

  • Führung aus der Ferne – Umgang mit dem Wunsch nach Home-Office und Schichtbetrieb
  • Der Corona-Sprint – Umgang mit Digitalisierungs-Notstand und Lernrückständen
  • Perspektiven für die Generation Z – ist der neue Chef ein Influencer?
  • Tektonik der Hierarchien – was ist zeitgemäße Führung in der Geno-Welt?
  • Mitarbeiterzentrierte Führung – wie viel Akzeptanz von „Befindlichkeit" ist konstruktiv?
  • Flexibilität, Fluktuation und Frustration – Nachbesetzung und Kompetenzaufbau

Weitere Inhalte können von den TeilnehmerInnen gerne im Vorfeld der Veranstaltung eingebracht werden.

  • Psychologisch kompetente Führungskräfte sorgen für nachhaltig mehr Umsetzungsstärke und Ergebnisorientierung in Ihrem Haus.
  • Die strategierelevanten Aspekte der Leistungsförderung können so besser umgesetzt werden.
  • Die MitarbeiterInnen werden durch die Führungskraft besser gefördert und gefordert. Da, wo Potenziale sind, werden sie künftig auch tatsächlich gehoben. Gerade junge MitarbeiterInnen der Generation Y erfahren durch die qualifizierten Kommunikationsmethoden eine bessere Einbindung.
  • „Psychospiele“ oder Machtkämpfe verlieren künftig ihre negative Ausstrahlung und Kraft. Dies beeinflusst Prozesse positiv, erspart negative Stimmung, Zeit und Kosten.

Viola Alvarez studierte Germanistik, Geschichte und Skandinavistik an der Universität Freiburg. Sie ist Autorin, Dozentin und Key-Note Speaker sowie Gründerin und geschäftsführende Partnerin des FAKTUM Instituts.

Wolfgang Lilienthal ist Bankkaufmann und Dipl.- Volkswirt (Universitäten Marburg, Paris, Köln). Er verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Konzeption, Medientraining und künstlerische Leitung. Er ist geschäftsführender Partner des FAKTUM Instituts.

Ansprechpartner

Kai Geisslreither

Diplom-Ökonom
Team Coach