Veranstaltungsart
Webinar
Dauer (in Tagen)
0,5
Termin
02.08.2021 - 02.08.2021
Workload (in h)
09:00 - 11:30 Uhr
315,00 €

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

PDF herunterladen

ADG-Webinar: Organkredite – Neuerungen aus dem Risikoreduzierungsgesetz mit Prüfungsrelevanz

Seminar
ST0621-438
Diese Veranstaltung richtet sich an:
VorständInnen, Führungskräfte und SpezialistInnen

Das neue RiG hat zahlreiche Neuerungen und Veränderungen für die Genossenschaftsbanken gebracht. Diese finden sich untern anderem auch bei den Vorschriften für Organkredite. Frank Günther, unser erfahrener Experte und Berater zeigt Ihnen praxisorientiert auf, welche konkreten Anpassungen Sie in den internen Überwachungsprozessen vornehmen sollten. 

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Am 29.12.2020 trat das neue Risikoreduzierungsgesetz (RiG) in wesentlichen Teilen in Kraft. Insbesondere bei den Organkreditvorschriften kommt es rund um den § 15 KWG zu umfangreichen Änderungen mit einer deutlichen Ausweitung des Organkreises, Organkreditbegriffs und Beschlussfassungspflichten vor.

Nutzen Sie unsere Veranstaltung, um sich einen Überblick über die Neuerungen zu verschaffen. Entwickeln Sie ein Gefühl dafür, wo Sie ansetzen müssen, wen Sie benötigen und was die ersten Schritte sind. Dabei profitieren Sie von der umfangreichen Praxiserfahrung unseres Referenten.

 

Hinweis:

Preis für Mitglieder der ADG/des Fördervereins:

EUR 249,-

EUR 149,- für den 2. Teilnehmer aus Ihrem Haus 

Preis für Nicht-Mitglieder:

EUR 315,-

  • Erweiterung des Begriffs der nahestehenden Person und Unternehmen (Organträger)
  • Erweiterung des Kreditbegriffs, um einen umfassenden Geschäftsbegriff
  • Verzichtspflicht auf Beschlussfassung der Mitglieder der Geschäftsleitung und Aufsichtsrat bei Interessenkonflikten
  • Handlungsempfehlungen zur Prüfung der neuen Vorgaben – inwiefern werden Organkredite richtig überwacht und korrekt beschlossen?
  • Organkredite unter Beachtung der Gruppe verbundener Kunden
  • Mindestanforderungen an die Kreditbeschlussdokumentation und Marktgerechtigkeitsdokumentation inkl. möglicher Erleichterungen
  • Prozesskonsistenzen und Parallelen zur Erfassung der Geschäfte mit „nahestehenden Personen" entsprechend § 285 Nr. 21 HGB
  • Zahlreiche Praxisbeispiele und Prüfungshinweise
  • Aktuelle Auslegung von Ausnahmen
  • Schwerpunkte und Praxistipps zur Umsetzung und Anpassung der Arbeitsanweisungen und -abläufe
  • Unser ADG-Webinar bietet Ihnen den kompakten Überblick über die zentralen Änderungen und Neuerungen
  • Unser erfahrener Experte zeigt auf, welche Anpassungen in den internen Überwachungsprozessen vorzunehmen sind
  • Sie werden umfassend und kompakt in unserem ADG-Webinar informiert – ohne Reise - und Abwesenheitszeiten
  • Wir bieten Ihnen einen attraktiven Preis für den zweiten Teilnehmer aus Ihrem Haus an

 

Frank Günther, selbstständiger Berater und Trainer war viele Jahre Leiter des Kreditreferats der Berliner Volksbank eG. Im Rahmen seiner Selbstständigkeit ist er sowohl als Referent an verschiedenen Akademien und Bildungsdienstleistern, als auch in der praxisorientierten Kredit- und Meldewesenberatung tätig.

Ansprechpartner

Thomas Wilbert

M.A., B. A.
Experte für Interne Revision, rechtliche Fragen des Bankgeschäfts und Aufsichtsräte