Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
2
Termin
27.04.2022 - 28.04.2022
1.225,00 €

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

PDF herunterladen

Interne Revision: Arbeit im und am Unternehmen

Seminar
ST0622-158
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Führungskräfte und SpezialistInnen aus dem Bereich Interne Revision

Lernen Sie, warum es wichtig ist, unterschiedliche "Logiken" zu kennen und wie wichtig es ist, für jeden Prüfungsgegenstand die passende Prüfungskategorie zu nutzen. Unser Format zeigt Ihnen auch auf, welche Kompetenzen Revisionsabteilungen in der Zukunft benötigen. 

 

 

Um auch zukünftig erfolgreich am Markt bestehen zu können, wandeln sich unsere Unternehmen. Einerseits richten sie sich z.B. mit Hilfe von agilen Ansätzen neu aus, um sich bietende Chancen zu ergreifen. Andererseits müssen sie dennoch bewährten Standardprozessen treu bleiben und auch die bestehenden aufsichtsrechtlichen Vorgaben weiterhin erfüllen.
Diese Mehrgleisigkeit des Vorgehens muss sich auch in den Prüfungsprozessen der Internen Revision widerspiegeln. Daher ist eine neue Art von Steuerung erforderlich.

Hinweis:

Nutzen Sie die zeitliche Kombinationsmöglichkeit mit unserem Seminar „Die Prüfung von agilen Projekten“
(ST0622-157), welches wir vom 25.04.2021 bis 26.04.2021 anbieten.

  • Das Erbe des Taylorismus
  • Unterschiede von Logik I und Logik II
  • Unterscheidung von Prüfungskategorien
  • Herausforderungen, Vor- und Nachteile jeder Prüfungskategorie
  • Erforderliche Kompetenzen je Prüfungskategorie
  • Optimierung des Prüfungsprozesses je Kategorie
  • Sie erfahren, weshalb es nötig ist, für unterschiedliche Prüfungsgegenstände unterschiedliche „Logiken“ zugrunde zu legen, und reflektieren bisherige Herausforderungen.
  • Sie lernen, für jeden Prüfungsgegenstand die passende Prüfungskategorie zu wählen.
  • Sie lernen in welcher Prüfungskategorie welche Art von Prüfungsprozess am effektivsten und effizientesten wirkt.
  • Sie erfahren welche Kompetenzen in Zukunft in der Internen Revision benötigt werden.

Silvia Puhani arbeitet seit ca. 20 Jahren in der Internen Revision. In verschiedenen Groß- und Regionalbanken durchlief sie dabei die gesamte Karriere von der einfachen Prüferin bis zu ihrer jetzigen Position als Leiterin einer Konzernrevision. Auf der Suche nach besseren Lösungen für alle Beteiligten verknüpfte sie ihre theoretischen Aus- und Weiterbildungen sowohl mit Ihren Erfahrungen aus ihrer langjährigen beruflichen Praxis als auch mit ihren nebenberuflichen Fortbildungen und Aktivitäten und gibt ihr Wissen im Rahmen ihrer Dozententätigkeit an verschiedenen Institutionen weiter.

Ansprechpartner

Thomas Wilbert

M.A., B. A.
Experte für Interne Revision, rechtliche Fragen des Bankgeschäfts und Aufsichtsräte