Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
1,5
Termin
28.04.2023 - 29.04.2023
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

1.062,00 €
Mitgliederpreis Info

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

1.180,00 €
PDF herunterladen

MaRisk-Risikoreporting für den Aufsichtsrat

Buchungsnummer
ST23-00039
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Mitglieder des Aufsichtsrats von Genossenschaftsbanken

In unserer Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über das Risikoreporting an den Aufsichtsrat, über typische Risikokennzahlen und über die aktuellen Steuerungsherausforderungen im Bankbereich.

Die Risiken der Bank im Blick – das MaRisk-Risikoreporting für den Aufsichtsrat
Damit eine Bank langfristig erfolgreich ist, muss sie ihre Risiken nicht nur im Blick haben, sondern auch entsprechend steuern können. Dies gilt auch für Aufsichtsräte: So fordert das Kreditwesengesetz im § 25d Abs. 6 KWG: „[Der Aufsichtsrat] muss der Erörterung von Strategien, Risiken […] ausreichend Zeit widmen.“ Die BaFin konkretisiert diese Anforderung in ihrem Merkblatt zur Kontrolle von Aufsichtsräten dahin gehend, „dass sie [die Aufsichtsräte] die Geschäftsstrategie und Risikosituation des Unternehmens beobachten und sich ein Urteil darüber bilden“ müssen. Von Ihrem Vorstand erhalten Sie daher vierteljährlich einen schriftlichen Risikobericht zur Risikosituation Ihres Hauses. Hierin finden sich eine Beurteilung der Risikosituation sowie eine Reihe verschiedenster Risikokennzahlen.
Sie möchten typische Herausforderungen im Risikomanagement der Genossenschaftsbanken auf Basis der aktuellen Lage an den Kapital- und den Kreditmärkten diskutieren? Sie möchten sich zur Darstellung und Interpretation von Risikokennzahlen auf den aktuellen Stand bringen? All dies können Sie mit dem Besuch unseres Seminars erreichen. 

  • Überblick über die aktuelle Lage an den Kapital- und Kreditmärkten – Steuerungsherausforderungen für Genossenschaftsbanken
  • Anforderungen der MaRisk an die Einbindung des Aufsichtsrats in das Risikomanagement der Bank und an das Risikoreporting für den Aufsichtsrat
  • Wichtig für die Beherrschung von Risiken: Die Risikotragfähigkeit
  • Typische Risikokategorien einer Genossenschaftsbank und deren Darstellung in Kennzahlen und Berichten:
    • Risiken aus der Vergabe von Krediten (Adressenausfallrisiken)
    • Risiken aus der Kapitalanlage (Marktpreisrisiken)
    • Zinsänderungsrisiken
    • Liquiditäts- und Ertragsrisiken
    • Operationelle Risiken

 

  • Sie erfahren, in welcher Form die Risiken der Bank in Risikoberichten dargestellt werden, wie Sie diese Kennzahlen interpretieren müssen und welche Rückschlüsse Sie hieraus auf die Risikosituation Ihres Hauses ziehen können.
  • Unsere erfahrene Dozentin gibt Ihnen einen verständlichen und auf Ihre Bedürfnisse als Aufsichtsrat zugeschnittenen Überblick über das Risikoreporting an den Aufsichtsrat – mit unnötigem und nicht gefordertem technischen Wissen belasten wir Sie nicht.
  • Sie diskutieren auf Basis eines Überblicks über die aktuelle Lage an den Kapital- und Kreditmärkten Herausforderungen bei der Steuerung verschiedener Risikokategorien, denen Genossenschaftsbanken typischerweise ausgesetzt sind. Sie lernen so, das Marktumfeld der Bank besser einzuschätzen und erhalten einen Überblick, wie man mit diesen Risiken entsprechend umgeht.
  • Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fragen im Vorfeld der Veranstaltung zur Diskussion einzureichen.

WP/StB. Colette Sternberg, prüfungsnahe Beratung und Coaching

AnsprechpartnerIn

Thomas Wilbert

M.A., B. A.
Experte für Interne Revision, rechtliche Fragen des Bankgeschäfts und Aufsichtsräte