Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm
Dauer (in Tagen)
66
Termin
02.06.2023 - 01.09.2023
Zu erreichender Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

3.816,00 €
Mitgliederpreis Info

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

4.240,00 €
PDF herunterladen

Werkzeuge und Steuerungsmechanismen der Innovationsarbeit

Buchungsnummer
ST23-01312
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Führungskräfte und SpezialistInnen, die Innovationen gestalten und steuern möchten.

Es gibt eine Vielzahl an Methoden, um Innovationen zu entwickeln und zu steuern. Mit unserer Reihe vermitteln wir auf drei Ebenen Methoden-Know-how: Innovationsentwicklung (z. B. Design Thinking, Lean Startup), agiles Projektmanagement (Scrum) und Innovationssteuerung (OKR – Objectives and Key Results). Menschen, die an Innovationen arbeiten oder Innovationsteams steuern, erhalten so einen kompakten, praxisnahen Überblick über die wesentlichen Tools und deren Anforderungen.

ergänzende Informationen

Ständig werden neue Methoden und Modelle als verheißungvolle Lösungen für das Dilemma fehlender Innovation in Organisationen gepriesen. Oft sind es Beratungshäuser, die ein neues Modell als ultimative Lösung gegen Trägheit und Misserfolg in Unternehmen propagieren.

Die Implementierung solcher Ansätze scheitert dann meist daran, dass eine ganzheitliche Umsetzung unterbleibt. Oft werden moderne, durchaus Erfolg versprechende Ansätze in einem Umfeld implementiert, dessen Anreizstrukturen, Prozesse und Aufbauorganisationen einen Umsetzungserfolg äußerst unwahrscheinlich machen.

Mit unserer Reihe „Werkzeuge und Steuerungsmechanismen der Innovationsarbeit“ ermöglichen wir Ihnen die ganzheitliche Betrachtung bewährter Ansätze:

1. Mit welchen Methoden lassen sich kundenzentrierte Innovationen Erfolg versprechend entwickeln?

2. In welcher Struktur steigt die Wahrscheinlichkeit, dass erste Innovationen schnell, kostengünstig und kundenorientiert weiterentwickelt werden?

3. Welche Wege gibt es, um die Innovationsarbeit wirksam in die Steuerungssystematik einer Organisation einzubinden?

Die Kombination der drei Fragestellungen ermöglicht es Unternehmen, die Innovationsarbeit ganzheitlich im eigenen Haus zu verankern.

 

Wertschöpfung im komplexen Umfeld (02.06.2023, 9:00-12:00 Uhr, GoToMeeting, ST23-01001):

  • Wertschöpfung: VUCA-Welt, Komplexität und Dynamik des digitalen Wandels
  • Kompliziert vs. komplex – wie Wertschöpfung (nicht) gelingt
  • Taylorismus vs. Selbstverantwortung
  • Überblick über die Ausbildung und deren Inhalte

 

Arbeiten an Innovationen (15.-16.06.2023, ganztags, Schloss Montabaur, ST23-01295, auch einzeln buchbar – siehe unten unter „verwandte Produkte“):

 

Agiles Projektmanagement (21.-22.08.2023, ganztags, Schloss Montabaur, ST23-00083, auch einzeln buchbar – siehe unten unter „verwandte Produkte“):

  • Entstehung und Nutzen agiler PM-Zusammenarbeit in Projekten
  • Scrum – eine Erfolg versprechende PM-Vorgehensweise
  • Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz agiler Methoden
  • Erfolgsfaktoren für den Einsatz von agilem Projektmanagement
  • Einsatzbereiche von Scrum und agilem Projektmanagement
  • Planung, Steuerung und Durchführung agiler Projekte: Product Backlog, User Stories, Sprintziele etc.
  • Aufwände schätzen: der „Planning Poker“
  • Den Projektfortschritt messen: das „Burndown Chart“
  • Rollen und Verantwortlichkeiten im Scrum: Scrum Master, Product Owner, Team
  • Übergang vom klassischen zum agilen Projektmanagement

 

Strategische Unternehmenssteuerung mit OKR (31.08.-01.09.2023, ganztags, Schloss Montabaur, ST23-01297, auch einzeln buchbar – siehe unten unter „verwandte Produkte“):

  • Sie erhalten einen kompakten Überblick über die wesentlichen Methoden im Umfeld des innovativen Arbeitens: Design Thinking, Lean Startup, Scrum, OKR u.a.
  • Sie werden sensibilisiert für die unterschiedlichen Rollen, die es im Rahmen der Innovationsarbeit gibt.
  • Wir vermitteln einen ganzheitlichen Ansatz, um mit Innovationen erfolgreich zu sein: Entwicklung, Weiterentwicklung und Steuerung von Innovationen.
  • Die enge Verzahnung mit den Reihen „Agile Coach ADG“ und „Innovationscoach ADG“ (siehe unter verwandte Produkte) ermöglicht die zielgerichtete Qualifizierung mehrer Akteure für unterschiedliche Rollen im Haus.

Kai Geisslreither, Akademie Deutscher Genossenschaften e.V. Kai Geisslreither verfügt über 15 Jahre Führungserfahrung in internationalen Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Er hat mehrere eigene Unternehmen gegründet und unternehmerische Change-Projekte begleitet. Er ist zertifizierter Agile Coach, zertifizierter Scrum Master und akkreditierter Insights-MDI-Berater.

Martin Janzen, Ntsal. Martin Janzen ist Gesellschafter-Geschäftsführer der strategischen Unternehmensberatung Ntsal. Seine Kunden berät er in den Feldern Strategie, Design und Technologie. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Berater bei Simon, Kucher & Partner. Sein Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn schloss er als Diplom-Volkswirt ab.

Thomas Link, ibo Akademie GmbH. Thomas Link ist 2013 für die ibo Akademie tätig. Er fungiert als Trainer, Berater, Coach Produktmanager und Lead Link Projektmanagement. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Sozialarbeit. An der Frankfurt University of Applied Sciences schloss er ein Studium als Diplom Sozialarbeiter ab.

Birgit Poisel, Akademie Deutscher Genossenschaften e.V. Birgit Poisel ist Bankkauffrau und Graduated Sales Manager (European Business School). Sie hat eine umfangreiche Ausbildung als Coach (Dipl. Systemische Coach, Mentalcoach, TheWork-Coach, Agile Coach, TSM-Coach) und verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Einzelcoaching mit Führungskräften sowie über 30 Jahre Erfahrung in Kommunikation, Personalmanagement und Organisationsentwicklung im genossenschaftlichen Verbund.

AnsprechpartnerIn

Kai Geisslreither

Agile Coach, Scrum Master
Produktmanager
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite