Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
2
Termin
13.05.2024 - 14.05.2024
1.490,00 €
Bronze
1.415,50 €
Silber
1.385,70 €
Gold
1.341,00 €
Platin
1.311,20 €
Aktions- und Gutscheincodes werden im weiteren Bestellprozess berücksichtigt.

Risikokultur – Mit einer ganzheitlichen Umsetzung zum Erfolg?

Buchungsnummer
ST24-01142
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Vorstände, Führungskräfte und Spezialisten

Das Verständnis über den Umgang mit Risiken – die Risikokultur – ist eine zentrale Forderung der Bankenaufsicht. Sie verlangt im neuen Entwurf der MaRisk eine Überprüfung der Risikokultur. 

Alle Mitarbeiter des Instituts müssen ihre Tätigkeit am Wertesystem, am definierten Risikoappetit und den festgelegten Risikolimits ausrichten. Ziel zur Umsetzung und Einhaltung muss es sein, die Mitarbeiter so zu motivieren, dass sie das Wertesystem teilen. Dabei geht es nicht nur um einen einseitigen Austausch von der Geschäftsführung an die Mitarbeiter (Top down), sondern um eine zeitgemäße Kommunikation in beide Richtungen, die in einen kritischen Dialog mündet.

Mit der Veröffentlichung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) in 2017/2018 wurde die Risikokultur bei Banken aufsichtsrechtlich kodifiziert. Im aktuellen Entwurf der MaRisk (2022) präzisiert die Bankenaufsicht nun diese Anforderungen und führt einen weiteren Schwerpunkt ein: die Überprüfung der Risikokultur!

In diesem Seminar wird der Nutzen einer ganzheitlichen Umsetzung der Risikokultur aus der Perspektive des Top-Managements beleuchtet. Dabei lernen Sie Werkzeuge kennen und diskutieren Lösungswege zur Umsetzung. Das Seminar gibt den Raum, die Chancen und Risiken zu relektieren und fördert das Verständnis von Transformation für das eigene Unternehmen. 

Das Seminar orientiert sich an drei Aufgaben-Paketen: 

1. Über die 3-W-Formel der Aufsicht wird die mögliche Vorgehensweise zu einer ganzheitlichen Implementierung aufgezeigt:

  • Warum muss ich mich als Bank mit den nachfolgenden Aufgabenpaketen beschäftigen und welche Priorität ergibt sich daraus? 
  • Was sollte ich tun, um die Anforderungen zur „Überprüfung der Risikokultur“, z. B. im Hinblick auf Risikoappetit und Risikolimits, zu erfüllen?
  • Wie kann eine aufsichtsrechtlich konforme Überprüfung erfolgen bzw. in einem Unternehmen implementiert werden und welche Risiken sowie Chancen sind damit verbunden?


2. Die vier Aufgabenpakete der MaRisk

  • Risikoinventur
  • Risikoappetit
  • Risikokultur 
  • Resilienz (Anreizsysteme und Widerstandsfähigkeit)


3. Die Strukturierung des notwendigen Prozesses

  • Entwicklung
  • Implementierung
  • Verankerung

 

  • Aufsichtsrechtlicher Ursprung / Grundlage 
  • Die Schlüsselbegriffe: Risikoinventur, Risikoappetit, Risikokultur, Resilienz des Systems  
  • Regulatorische Anforderungen an die Risikokultur
  • Bedeutung und Tragweite der Risikokultur
  • Zusammenhänge der Anforderungen und der Herausforderungen
  • Ganzheitlicher Ansatz zur gewünschten Weiterentwicklung der Risikokultur
  • Zusammenhänge zwischen Risikokultur, Fehlerkultur und Compliancekultur
  • Vorteile einer konsequenten Umsetzung
  • Betrachtung bestehender Blockaden
  • Werkzeuge für die praktische Umsetzung
  • Praktische Umsetzung: Lösungsansätze zur ganzheitlichen Umsetzung
  • Sie kennen die Anforderungen und Hintergründe der Aufsicht und können deren Überlegungen nachvollziehen.
  • Sie erfahren, wie sich die neuen Perspektiven der Aufsicht auf ihren Handlungsbedarf auswirken. 
  • Sie lernen, wo die Herausforderungen in der Umsetzung liegen.
  • Sie bekommen Lösungsansätze aufgezeigt und erarbeiten sich ein Verständnis, wie Sie die aufsichtsrechtliche Anforderung in Ihr Unternehmen transferieren können.

Petra Förster, Beratung auf Sicht 
Judith Bollinger, Beratung auf Sicht

AnsprechpartnerIn
Christian Malm

Christian Malm

B.A.
Experte für Banksteuerung, Risikomanagement und Treasury