Veranstaltungsart
Webinar
Dauer (in Tagen)
2
Termin
24.03.2025 - 25.03.2025
Zu erreichender Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmeart
Online
1.570,00 €
Bronze
1.491,50 €
Silber
1.460,10 €
Gold
1.413,00 €
Platin
1.381,60 €
Aktions- und Gutscheincodes werden im weiteren Bestellprozess berücksichtigt.

Online: Votierung, Limitsysteme & Co. - Sichere Kreditentscheidung in Ihrem Depot A

Buchungsnummer
ST25-00606
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Vorstände, Führungskräfte und Spezialisten aus der Marktfolge Aktiv, Treasury und der internen Revision

Lernen Sie wichtige Anforderungen eines sicheren Kreditentscheidungsprozesses kennen. 
Erhalten Sie einen umfassenden Blick, worauf Sie bei der Analyse und Vortierung z. B. von Spezialfonds achten müssen und lernen Sie, welche Kennzahlen für sichere Kreditentscheidungen hilfreich sind und wie diese zu interpretieren sind.

In unserem Seminar erhalten Sie mit dem „Kredit-Check Depot A“ Leitlinien für eine aufsichtsrechtlich vertretbare Kreditanalyse und Limit-Einräumung bei Eigenanlagen.

Außerdem lernen Sie, mithilfe von Beurteilungsstandards und Musterbeschlüssen zukünftig fundierte und zuverlässige Kreditanalysen und Risikobeurteilungen vorzunehmen.      

Bringen Sie Ihr Wissen auch zu den neuen Anforderungen rund um TLAC und MREL auf den aktuellen Stand und erfahren Sie, welche Auswirkungen diese auf Ihr Limitsystem zukünftig haben werden.

Hinweis:

Bitte bringen Sie zum Seminar Ihre hausinternen Unterlagen wie bspw. Kreditbeschlüsse mit. Ebenfalls sollten Sie zum Seminar über den Aufbau Ihrer Depot A Struktur im Haus informiert sein.

  • Anforderungen eines sicheren Votierungsprozesses im Depot A
    • Verwendung und Plausibilisierung externer Bonitätseinschätzungen
    • Integration von ESG-Kennzahlen in das Votum
    • Prozess und Schnittstellen zwischen Treasury und Kredit-Marktfolge
  • Votierung von preferred und non preferred Anleihen
    • Banken & Co. mit Rating- und ESG-Kennzahlen
    • Anleihen, Covered Bonds und klassische Pfandbriefe
    • Beurteilung des Deckungsstocks bei Pfandbriefen
  • Analyse und Votierung von Publikums- und Spezialfonds
    • Aufsichtliche Handhabung von Anlagen in Spezialfonds nach den MaRisk
    • Votum und Limiteinräumung bei Spezialfonds
  • Rating-Analyse bei Supranationals und Agencies
    • Ratingprozess bei Staatsanleihen 
    • Plausibilisierung des Garantiegebers und des Haftungsmechanismus
  • Unternehmensanleihen, Schuldscheindarlehen, Aktien und CLNs
    • Ratingprozess bei Unternehmensanleihen, Schuldscheindarlehen und Aktien
    • Plausibilisierung mit Bonitäts- und ESG-Kennzahlen
  • MaRisk BTO 1.3 und BTR 5: Früherkennung von Risiken mit Spread-Analysen
    • Best Practices für die Früherkennung von Risiken
    • Berücksichtigung von Spread-Risiken bei Depot A - Investitionen
    • Laufende Bonitätsüberwachung und Kreditprolongation mit ESG-Fokus
  • Über eine zielgerichtete Kreditanalyse vermeiden Sie Risiken im Depot A.

  • Sie lernen Beurteilungsstandards zu einem typischen Muster-Depot im Bereich Eigenanlagen kennen.

  • Sie erhalten die Möglichkeit zu einem bankübergreifenden Erfahrungsaustausch.

  • Sie können die gewonnene Erkenntnisse im Rahmen des "Zertifizierte/r Risikoanalyst Eigenanlagen ADG" vertiefen und Ihre Kompetenzen ausbauen.

Achim Schulz, Schulz & Partner GmbH

AnsprechpartnerIn
Christian Malm

Christian Malm

B.A.
Experte für Banksteuerung, Risikomanagement und Treasury