Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
7
Termin
26.10.2022 - 10.01.2023
Preis für Mitglieder des Fördervereins

KundInnen, die Mitglied im Förderverein sind, erhalten den Mitgliederpreis.

4.290,00 €
Mitgliederpreis Info

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

5.363,00 €
PDF herunterladen

Vorstandskompetenz Nachhaltigkeit

Buchungsnummer
RT22-00063
Diese Veranstaltung richtet sich an:
VorständInnen

„Die Komplexität der Regeln ist atemberaubend“ (Börsen Zeitung vom 19.01.2022)

So überschreibt die Börsenzeitung am 19.01.2022 einen Artikel von Gerhard Hofmann (Mitglied des Vorstandes des BVR). Am Ende des Artikel zieht er folgendes Fazit: Sustainable Finance stellt für unsere Gruppe nicht nur ein „zentrales strategisches Anliegen“, sondern auch einen wesentlichen Bestandteil unseres Geschäftsmodells dar.

VorständInnen sind hier besonders gefordert und müssen jetzt die Weichen stellen!     

Nachhaltigkeit im Fokus der Aufsicht
Am 15.11.2021 hat die BaFin zehn gleichrangige mittelfristige Ziele (BaFin - Mittelfristziele - Mittelfristziele der BaFin) veröffentlicht, denen sie in den Jahren 2022 bis 2025 besondere Aufmerksamkeit schenken wird. Auch das Thema Nachhaltigkeit gehört dazu und unterstreicht die zunehmende Bedeutung des Themas im Rahmen der Aufsichtspraxis. Für Mitglieder des Leitungsorgans werden damit auch die Erwartungen hinsichtlich entsprechender Fachkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Umwelt- und Klimarisiken steigen.

Auf EZB-Ebene sind diese bereits in die Überarbeitung der Leitlinie zur Bewertung der Eignung von Mitgliedern des Leitungsorgans und Inhabern von Schlüsselfunktionen („Fit & Proper-Leitlinien“) eingeflossen. Auch wenn die Anforderungen zunächst nur für EZB-beaufsichtigte Institute gelten, kann damit gerechnet werden, dass die Anforderungen perspektivisch auch für LSI gelten werden.

Nutzen Sie unsere Vorstandskompetenz Nachhaltigkeit, um sich frühzeitig mit dieser Thematik und den unterschiedlichen Herausforderungen vertraut zu machen.

Auftakt-Webinar am 26.10.2022 ab 15.00 Uhr (Dauer: ca. 60-90 Minuten)

  • Vorstellung der Zielsetzung des Programms
  • Erwartungsabfrage der TeilnehmerInnen
    • Wo stehe ich aktuell beim Thema Nachhaltigkeit?
    • Was möchte ich mit dem Programm erreichen?
    • Welche Themen besitzen für mich eine besondere Relevanz?
    • Was tue ich zwischen den Modulen und nach dem Programm für den Transfer in meiner Bank?
    • Wie werde ich operativ im eigenen Haus unterstützt?
  • Schwerpunktsetzung und erste Fragen für Folgebausteine

Webinar Baustein: Nationale und internationale (aufsichts-) rechtliche Rahmenbedingungen am 31.10.2022 ab 9.30 Uhr (Dauer: ca. 120-150 Minuten)

  • Europäischer Grüner Deal
  • Aktionsplan: Finanzierung nachhaltigen Wachstums
    • Kernziele
    • Maßnahmen
  • Regulierungsmaßnahmen auf EU-Ebene (u.a.)
    • Taxonomie-Verordnung
    • CSR-Änderungen (CSRD)
    • MiFID-II
  • EBA Aktionsplan „Sustainable Finance“
  • EZB Leitfaden zu Klima- und Umweltrisiken
  • BaFin-Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken
  • Deutsche Sustainable Finance-Strategie
  • IDW Positionspapier

Webinar Baustein: Nachhaltigkeit und die genossenschaftliche FinanzGruppe am 09.11.2022 ab 15.00 Uhr (Dauer: ca. 90-120 Minuten)

  • Strategische Positionierung
    • Nachhaltigkeitsverständnis
    • Nachhaltigkeitsleitbild
    • Nachhaltigkeitsstrategie
  • Tools und Unterstützungsleistungen
    • Nachhaltigkeitsregelkreis und -landkarte
    • Nachhaltigkeitsfächer und -cockpit
    • Nachhaltigkeitsleitsätze und Umsetzungsbaukasten
  • Dem Markt einen Schritt voraus – Best Practice Beispiele

Präsenz-/Hybridbaustein 1: Nachhaltiges Wirtschaften (1 Tag) und Nachhaltigkeitsrisiken wirkungsvoll begegnen (1 Tag) vom 14.11.2022 - 15.11.2022
Nachhaltiges Wirtschaften

  • Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen von Sustainable Finance
  • Banken als Treiber der Transformation
  • Handlungsfelder im Kerngeschäft einer Genossenschaftsbank
  • Fallbeispiele für einzelne Risiken in der Finanzwirtschaft
  • Notwendige Strategien der Finanzunternehmen

Nachhaltigkeitsrisiken wirkungsvoll begegnen

  • Arten von Nachhaltigkeitsrisiken in Finanzunternehmen
  • Anpassung bzw. Erarbeitung von Risikostrategien
  • Nachhaltigkeitsmanagement in einzelnen Organisationsbereichen
  • Risikomanagement bei Nachhaltigkeitsthemen
  • Bestimmungen der EBA zur Auslagerung und Ausgliederung
  • Einsatz von Ratings zur Beurteilung der Bonität

Abendveranstaltung am ersten Tag: Nachhaltigkeit in der DZ BANK-Gruppe (Dauer: ca. 90 Minuten)

  • Dialog mit Vorständen der UGFG
    • Bankwerte
    • Gesellschaftswerte
    • MitarbeiterInnenwerte
    • Umweltwerte
  • Ziele und Unterstützungsleistungen
  • Offener Dialog

Präsenz-/Hybridbaustein 2: externe Berichterstattung (Nachhaltigkeitsbericht) und interne Verankerung/Glaubwürdigkeit (Führung) (je 1 Tag) vom 09.01.2023 - 10.01.2023

Externe Berichterstattung (Nachhaltigkeitsbericht)

  • CSR-Richtlinie
  • CSRD-Richtlinie
    • Neue Inhalte und neuer Anwenderkreis
    • Externe Prüfungspflicht
    • Vorstand und Aufsichtsrat in der Pflicht
    • Zeitplan
  • Interne Bedeutung
    • Kontrollmechanismus
    • Voraussetzungen für wirksames Nachhaltigkeitsmanagement
  • Externe Bedeutung
    • Transparenz für Öffentlichkeit
    • Aufbau von Vertrauen und Reputation
  • Berichtserstellung
    • Mögliche Berichtsindikatoren (DNK, GRI, etc.)
    • Mögliche Kategorien
      • Strategie
      • Prozess- und Produktmanagement
      • Umwelt
      • Gesellschaft
    • Datenerhebung
  • Praxisfall aus Genossenschaftsbank


Interne Verankerung/Glaubwürdigkeit (Führung) 

  • Rolle des Managements und der Führungskräfte mit Blick auf Nachhaltigkeit
  • Nachhaltige Gestaltung der Zukunfts- und Leistungsfähigkeit einer Genossenschaftsbank (NH-Strategie und NH-Kodex)
  • Schaffung einer partizipativen, ergebnisoffenen Diskussionskultur
  • Einzelmaßnahmen zur Umsetzung einer partizipativen, ergebnisoffenen Diskussionskultur
  • Evaluation der Führungs- und Unternehmenskultur
  • Schaffung von Transparenz hinsichtlich geschäftspolitischer Entscheidungen
  • Wie kann hierarchieübergreifende Einbeziehung der MitarbeiterInnen realisiert werden?
  • Notwendige neue Führungskompetenzen
    • Werteorientiertes Führungsverhalten
    • Vermittlung des Purpose
  • Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur
  • Sie erfahren, wie Sie mit der Komplexität der Regeln umgehen müssen und welche strategischen Auswirkungen hieraus resultieren
  • Sie sind in der Lage, die Handlungsfelder in Ihrem Haus zu identifizieren und die notwendigen Umsetzungsmaßnahmen zu initiieren
  • Sie sprechen eine einheitliche Sprache mit Ihrer/m NachhaltigkeitsmanagerIn
  • Sie knüpfen ein bundesweites Netzwerk mit KollegInnen und können die Praxiserfahrungen unserer ExpertInnen gezielt für ihre hausinterne Umsetzung nutzen

Prof. Guido Pfeifer, ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin GmbH

Ulrich Röhrle, N-Motion

Prof. Marcus Sidki und Prof. Björn Maier, INAB-Institut für Nachhaltiges Banking

Colette Sternberg

Ansprechpartner

Axel Gürntke

Dipl.-Kaufmann / MBA
Leiter Management Programme