Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm
Dauer (in Tagen)
7
Termin
18.10.2024 - 09.09.2025
Zu erreichender Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmeart
Präsenz
3.740,00 €
Bronze
3.553,00 €
Silber
3.478,20 €
Gold
3.366,00 €
Platin
3.291,20 €
Aktions- und Gutscheincodes werden im weiteren Bestellprozess berücksichtigt.

ZusammenFührungs-Programm

Buchungsnummer
RT24-00228
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Erfahrene Führungskräfte

Das ZusammenFührungs-Programm (ZFP) überwindet die Grenzen zwischen traditioneller Führungsentwicklung und modernem Netzwerken. Sechs Organisationen entsenden je vier erfahrene Führungskräfte, die durch eine innovative Kombination aus individuellen und gruppenbasierten Lernansätzen ihre Führungskompetenzen in einem kontinuierlich vernetzten und interaktiven Umfeld entwickeln und erweitern. 

>> Einzigartig: Mehrere Führungskräfte aus mehreren Häusern lernen gemeinsam. <<

Das ZFP revolutioniert die Führungskräfteentwicklung, indem es offene Vernetzung mit Inhouse-Entwicklung verbindet und eine Plattform für den Austausch und das gemeinsame Wachstum von Führungskräften aus sechs unterschiedlichen Organisationen bietet. Jede Organisation entsendet vier Teilnehmende, die in einem dynamischen Prozess ihr eigenes Wissen und ihre Kompetenzen erweitern und aktiv zur Entwicklung ihrer Peers beitragen. 

Das ZFP wird in Kooperation durch die ADG und die KKAG durchgeführt. In die Zusammenarbeit bringen beide Häuser sich ergänzende Stärken ein: Die KKAG (https://kkag.com/) ist auf Führungskräfteentwicklung in international tätigen Unternehmen spezialisiert: Seit 1982 hat die KKAG in über 50 Ländern weit über 2.000 Projekte realisiert. 

Das Programm umfasst eine Reihe von sorgfältig konzipierten Bausteinen, die über einen Zeitraum von einem Jahr stattfinden. 

Baustein 1: Kick-off (18.10.2024, Schloss Montabaur)  

Vorstellung der teilnehmenden Organisationen, Leadership-Impulse zu Führungsherausforderungen, Bildung der externen Peer Groups. 

Baustein 2: Erster Akzelerator-Workshop (26.2.2025, Schloss Montabaur) 

Teilnehmende arbeiten an ihren Business Cases, unterstützt durch externe Moderation und kollegialen Austausch. 

Baustein 3: Leadership-Camp (11.4.2025, Schloss Montabaur) 

Ein interaktives Format nach dem Barcamp-Prinzip, bei dem Teilnehmende eigene Themen einbringen und in Fokusgruppen bearbeiten. Moderation und Unterstützung durch Berater. 

Baustein 4: Führungskonferenz (15.5.2025, virtuell) 

Teilnehmende präsentieren und diskutieren die im Leadership-Camp entwickelten Themen und prüfen deren Anwendung im eigenen Verantwortungsbereich. 

Baustein 5: Zweiter Akzelerator-Workshop (31.7.2025, Schloss Montabaur) 

Vertiefung der Arbeit an individuellen Business Cases und weiterer kollegialer Austausch. Begleitet durch Moderator. 

Baustein 6: Netzwerk-Veranstaltung (9.9.2025, Schloss Montabaur) 

Abschluss des Programms mit einem intensiven Erfahrungsaustausch unter allen Teilnehmenden und Planung der nachhaltigen Vernetzung. 

Das Programm arbeitet mit Peer Groups auf zwei Ebenen: 

  • Unternehmensübergreifende Gruppen fördern den Austausch von branchenübergreifendem Wissen und Perspektiven.
  • Unternehmensinterne Gruppen unterstützen die Implementierung des Gelernten und die Teamentwicklung innerhalb der eigenen Organisation. 

Externe Peer Groups: Zwischen den einzelnen Bausteinen finden regelmäßige Treffen der externen Peer Groups statt. Diese Sitzungen sind entscheidend, um das im Programm Gelernte zu vertiefen und den Austausch zwischen den Organisationen zu stärken. Die Teilnehmenden nutzen diese Gelegenheiten, um eigene Business Cases und Führungsherausforderungen in einer kollaborativen Umgebung zu bearbeiten. Moderiert von erfahrenen Coaches, fördern diese Treffen den Transfer des erlernten Wissens in die Praxis und unterstützen die Bildung eines starken interorganisationalen Netzwerks. 

Interne Peer Groups: Neben den externen Treffen engagieren sich die Teilnehmenden in internen Peer Groups innerhalb ihrer eigenen Organisationen. Diese internen Gruppensitzungen dienen dazu, das Erlernte direkt auf unternehmensspezifische Herausforderungen anzuwenden und die Teamentwicklung voranzutreiben. In diesen Sitzungen, die auch zwischen den Hauptbausteinen des Programms stattfinden, wird das Augenmerk auf die interne Umsetzung der neuen Strategien und Konzepte gelegt, um einen konkreten Beitrag zur Organisationsentwicklung zu leisten. 

Individuelle Coachings: 

  • Initial-Coaching: Erfassung individueller Herausforderungen und Ziele.
  • Alignment-Coaching: Reflexion und Anpassung zur Programm-Mitte.
  • Abschluss-Coaching: Definition der nächsten Schritte und der Weiterarbeit an den Projektergebnissen. 
  • Entwicklung eines umfangreichen Netzwerks aus Führungskräften verschiedener Branchen.
  • Einblicke in die Führungspraxis anderer Unternehmen und Branchen.
  • Einzigartige Lernumgebung, die individuelle Entwicklung und unternehmensübergreifende Vernetzung kombiniert.
  • Unterstützung durch individuelles Coaching und Peer-Group-Arbeit.

Vivian Lorenz (KKAG): Mit umfassender Erfahrung in Führung, Vertrieb und Team-Training, spezialisiert Vivian Lorenz sich auf hybride Führungsinstrumente und Teamdynamiken. Ihre Methoden sind praxisorientiert, interaktiv und auf die Entwicklung effektiver Führungskompetenzen ausgerichtet. 

Birgit Poisel (ADG): Birgit Poisel bringt ihre Expertise in Personalmanagement und Organisationsentwicklung in das Programm ein. Mit einer soliden Basis in systemischem Coaching und langjähriger Erfahrung im genossenschaftlichen Sektor fördert sie die persönliche und berufliche Entwicklung der Teilnehmenden. 

Martin Zwick (KKAG): Als erfahrener Director und Lehrtrainer fokussiert sich Martin Zwick auf Leadership Development und Change-Management. Seine Arbeit zielt darauf ab, Führungspersönlichkeiten durch individuelle Einsichten und praktische Anwendungsstrategien zu stärken. 

AnsprechpartnerIn
Kai Geisslreither

Kai Geisslreither

Diplom-Ökonom
Produktmanager