Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm
Dauer (in Tagen)
35,00 (Stufe 1) + 19,00 (Stufe 2)
Preis auf Anfrage
Aktions- und Gutscheincodes werden im weiteren Bestellprozess berücksichtigt.

Zertifikatskurs Financial Planning* (*Vorbereitung CFP®-Zertifizierung, optional)

Buchungsnummer
RTXXX-789
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Spezialisten in der Betreuung vermögender Kunden

Ein modernes Private Banking bewegt sich in herausfordernden Spannungsfeldern: Die weltweiten Märkte haben geopolitische Krisen und eine abrupte Wende in der Zinslandschaft zu verarbeiten, digitale Beratungsangebote drängen auf den Markt und die Aufsicht erhebt höchste regulatorische Anforderungen. Demgegenüber erwarten Ihre Kunden, bei den komplexen Themengebieten des Bankgeschäfts durch verbindliche Handlungsempfehlungen begleitet zu werden. Folglich ist es unabdingbar, sich mit ausgezeichneter Expertise von der Konkurrenz abzuheben und sich somit nachhaltig erfolgreich in der Betreuung vermögender PrivatkundInnen zu positionieren.

Der CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® (CFP®)* – als Gütesiegel für höchste Standards in der Betreuung anspruchsvoller Kunden – ermöglicht Ihnen genau diese Positionierung: Sie dokumentieren eine herausragende fachliche Qualifikation nach international anerkannten Standards, verpflichten sich zu ethischem Handeln und bringen Ihr erworbenes Wissen regelmäßig auf den neusten Stand.

Das Marktsegment der Individualkunden, wie z. B. vermögende Privatkunden sowie Unternehmer und Angestellte/Freiberufler, sucht mehr denn je kompetente, individuelle und umfassende Beratung, die ihnen Orientierung und Sicherheit bietet und sich an ihren langfristigen Zielen, Bedürfnissen und Einstellungen ausrichtet. Vielfach werden diese Kunden von unterschiedlichen Beratern betreut, z. B. Steuerberater, Rechtsanwälte, Anlageberater, die jeder für sich auf ihrem Gebiet Spezialisten sind. Die Vernetzung der Einzelanlagen fehlt bzw. die Koordination der Empfehlungen bleibt dem Kunden selbst überlassen. Diese Tatsache schafft Marktchancen für einen ganzheitlichen Betreuer, der in der Lage ist, diese Koordinationsrolle für das Kundenvermögen bestmöglich auszufüllen; der sich als Finanzarzt des Kunden und als ehrlicher Makler im Rahmen eines umfassenden Vermögensmanagements, bestehend aus Privater Finanzplanung und Vermögensbetreuung, versteht. Das Marktpotenzial für Financial Planning wird jedoch noch unzureichend ausgeschöpft – es ist Ihre Chance!

Das Gesamtprogramm bietet eine praxisbezogene, interdisziplinäre und effiziente Weiterbildung auf Universitätsniveau. Es vermittelt fundierte Kenntnisse über ein breites Spektrum von Vermögensanlagen und Versicherungsprodukten sowie deren steuerliche und rechtliche Implikationen. Hierauf aufbauend befähigen die Expertise in der Vernetzung einzelner Produkte, die Analyse- und Problemlösungskompetenz sowie Kommunikationsfähigkeiten die Absolventen zur Erstellung eines umfassenden Finanzplanes im Rahmen der Beratung und Betreuung gehobener Privatkunden. Ziel ist die Ausbildung von Generalisten mit vertieften Spezialkenntnissen in zentralen Bereichen der privaten Finanzplanung. Im Rahmen praktischer Übungen erhalten die Teilnehmer das Rüstzeug für die Strukturierung und Optimierung verschiedener Anlageformen unter Berücksichtigung der individuellen Kundensituation. Ein Team von mehr als 35 Dozenten aus Wissenschaft und Praxis garantiert einen hohen Standard.

 

 

 

Der Aufbau:

Wir bieten diesen Kurs in zwei Stufen an. Diese sind grundsätzlich auch über mehrere Jahre verteilt buchbar.
Nach drei Jahren muss das Gesamtprogramm erfolgreich absolviert sein.

Zur Vorbereitung auf die Eingangsprüfung zum Programm finden fünf Tutorialtage zur Beantwortung von Fragen und zur Prüfungsvorbereitung an.

Die Tutorials umfassen die Bereiche Immobilien und Versicherungen, sowie volkswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen, Finanzmathematik und Statistik und Bank- und Börsenprodukte.

Das Programm beginnt mit einer verbindlichen Eingangsprüfung zu den behandelten Themen (Klausur, 210 Minuten).

 

1. Stufe „Financial Consultant ADG“:

Interdisziplinäre Grundlagen

      Betriebswirtschaftslehre

  • Investitions- und Finanzierungstheorie
  • Bilanzierung, Jahresabschlussanalyse und Unternehmensbewertung
  • Portfolio-Theorie

     Volkswirtschaftslehre

  • Aufgaben der Wirtschaftspolitik
  • Geldpolitik
  • Finanzpolitik
  • Arbeitsmarkt- und Lohnpolitik
  • Zahlungsbilanz und Wechselkurse
  • Währungspolitik
  • Wachstumsmärkte
  • Europäische Währungsunion

     Finanzmathematik und Statistik

  • Zinseszinsrechnung bei Einmalanlagen
  • Rentenrechnung bei Ein- und Auszahlungsplänen
  • Tilgungsrechnung bei Fremdfinanzierung
  • Effektivzinsberechnung
  • Häufigkeitsverteilung und Indexzahlen
  • Mittelwerte und Standardabweichungen

     Steuerliche und rechtliche Grundlagen

  • Steuerrecht
  • Gesellschaftsrechtliche Grundlagen
  • Erbrecht und Schenkungsrecht
  • Haftungsrecht und Aufsichtsrecht
  • Anlegerschutzrechtliche Grundlagen

     Ethik

 

Privates Finanzmanagement 

     Kreditmanagement

  • Kreditkonzepte
  • Fremdfinanzierungsquote und laufender Kapitaldienst
  • Finanzierung unter Leverage- und Steuergesichtspunkten
  • Zins- und Tilgungskonzepte
  • Finanzierungsanlässe
  • Kreditsicherheiten

      Portfoliomanagement

  • Individuelles Vermögensmanagement mit Direktanlagen in Wertpapieren
  • Standardisiertes Vermögensmanagement mit Investmentfonds
  • Alternative Investments

      Vorsorgemanagement

  • Grundlagen der Altersversorgung

     Immobilienmanagement

  • Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Immobilienbewertung
  • Besteuerung von Immobilien
  • Individuelle Kapitalanlage in Immobilien
  • Kollektive Kapitalanlage in Immobilien

     Beteiligungsmanagement

  • Arten und Charakteristika
  • Direkte unternehmerische Beteiligungen
  • Kollektive unternehmerische Beteiligungen

    Nachfolgemanagement

  • Erb- und schenkungsrechtliche Grundlagen
  • Erbschaft- und schenkungsteuerliche Grundlagen
  • Elemente der Vermögensnachfolge

 

Basiskonzeption des Financial Planning

Konzept

  • Beratungsziele und Restriktionen
  • Nachfrageverhalten und Anbieterstruktur

 

Methodik

  • Prozess „Financial Planning“
  • Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzplanung

 

2. Stufe: „Financial Planner ADG“:  Privates Finanzmanagement

Strategische Ausrichtung von Financial Planning

     Institutionelle Aspekte

  • Financial Planning im Retail und Affluent Banking
  • Financial Planning im Private Banking und Wealth Management
  • Financial Planning im Family Office

     Zielgruppenspezifische Aspekte

  • Financial Planning für abhängig Beschäftigte
  • Financial Planning für unabhängig Beschäftigte und Unternehmer:innen
  • Financial Planning für Rentner und Pensionäre

     Konzeptionelle Aspekte

  • Financial Planning und demografische Entwicklung
  • Financial Planning und Asset Allocation auf Gesamtvermögensebene
  • Financial Planning und Risikomanagement
  • Financial Planning und Behavioral Finance

     Aufsichts- und haftungsrechtliche Aspekte

Financial Planning in der Beratungspraxis

      Unternehmerfinanzplanung

  • Unternehmensbewertung
  • Systematisierung der Bewertungsverfahren
  • Bewertung kleiner und mittelständischer Betriebe sowie von Freiberufler
  • Besteuerung von Unternehmen
  • Zusammenspiel von Financial Planning und unternehmerischem Vermögen

     Strategisches Risiko- und Vorsorgemanagement im Financial Planning

  • Management von Sachrisiken im privaten und unternehmerischen Bereich
  • Management von Unternehmer-Risiken
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Private Altersversorgung
  • Zusammenspiel von Financial Planning und ganzheitlichem Risiko- und Vorsorgemanagement

     Vermögensnachfolge und Financial Planning

  • Übertragung im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge
  • Unternehmerische Vermögensnachfolge
  • Internationale Vermögensnachfolge
  • Stiftungen

 

Marketing und Kommunikation im Financial Planning

      Grundlagen

  • Marketing für Beratungsdienstleistungen und Finanzprodukte
  • Integrierte Vertriebsstrategie

     Finanzmarketingprozess im Financial Planning

  • Marktforschung
  • Erstellung zielgruppenorientierter Leistungsprogramme
  • Akquisition und Betreuung im gehobenen Privatkundengeschäft
  • Verkaufsvereinbarungen
  • Qualitätsmanagement

 

Financial Planning Case Studies

Die einzelnen Bereiche werden im Sinne eines systemischen Ansatzes miteinander verzahnt durchgeführt, wodurch die Fähigkeiten eines ganzheitlichen, mehrdimensionalen vernetzten Vorgehens gefördert werden.

 

Certified Financial Planner (CFP)

Der CFP ist das weltweite Gütesiegel für Finanzdienstleister.

Derzeit sind in Deutschland über 1.500 Finanzdienstleister als CFP zertifiziert, weltweit über 120.000 Personen.

Der Financial Planning Standards Board Deutschland e. V. ist die nationale Zertifizierungs- und standardgebende Organisation mit Registerfunktion für Finanzplaner.

Der Verband ist für die Akkreditierung, Unterstützung und Überwachung von Ausbildungsprogrammen zuständig sowie für die Entwicklung und Aktualisierung von Beratungs- und Qualitätsstandards.


Für den CFP existieren weltweit einheitliche Anforderungen:

  • Education (Ausbildungskomponente)
  • Examination (Prüfungskomponente)
  • Experience (Erfahrungskomponente)
  • Ethics (Ethikkomponente)


Din-Geprüfter Private/r Finanzplaner:in (DIN ISO 22222):

Im Juli 2006 wurde die Norm DIN ISO 22222 veröffentlicht und gibt Anforderungen an das ethische Verhalten, die Fähigkeiten und die Erfahrungen fest, über die ein professioneller privater Finanzplaner verfügen muss.

Nur Finanzberater mit hoher fachlicher und ethischer Zuverlässigkeit entsprechen den Qualifizierungsanforderungen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Guter Abschluss des Seminars „Betreuung vermögender Privatkunden“

                                           oder

  • Guter Abschluss vergleichbarer Ausbildungsgänge
                                               oder
  • Guter Abschluss eines (Fach-)Hochschulstudiums

 

AnsprechpartnerIn
Julia Best

Julia Best

M.A. Personalentwicklung
Produktmanagerin Management Programme