Veranstaltungsart
Seminar
Dauer (in Tagen)
4
Zu erreichender Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmeart
Präsenz
Aktions- und Gutscheincodes werden im weiteren Bestellprozess berücksichtigt.

Führen von Führungskräften

Buchungsnummer
KTGR000798
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Personen, die Führungskräfte führen

Hat Ihre Führungsspanne durch Fusion und/oder Beförderung stark zugenommen? Führen Sie neben operativ Tätigen auch Menschen, die selbst Führungskraft sind? Dann bietet Ihnen unsere neue zweiteilige Reihe wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung Ihrer Führungspersönlichkeit: Sie erarbeiten, wie Sie sich besser auf die Führungsbedarfe Ihrer Mitarbeitenden einstellen können und wie es Ihnen erfolgreicher gelingt, strategisch relevante Themen vordringlich zu bearbeiten.

Artikel für gruppiertes Produkt
Artikelnr. Artikelname Startdatum - Enddatum Preis Menge
RT24-00194 Führen von Führungskräften 12.09.2024 - 10.12.2024
3.740,00 €
Bronze
3.553,00 €
Silber
3.478,20 €
Gold
3.366,00 €
Platin
3.291,20 €
RT25-00145 Führen von Führungskräften 11.09.2025 - 09.12.2025
3.980,00 €
Bronze
3.781,00 €
Silber
3.701,40 €
Gold
3.582,00 €
Platin
3.502,40 €

Führungskarrieren beginnen in aller Regel mit der Führung eines operativen Teams. Die Führungskraft (typischerweise in der Funktion Gruppen- oder Teamleitung) ist dabei noch stark operativ eingebunden und meist für die kniffligen Fälle im Team zuständig.

Bewährt sich die Führungskraft dort, erfolgt typischerweise eine Beförderung in eine höhere Position. Je nach Größe des Hauses werden dort oft sowohl operativ Tätige als auch die oben beschriebenen Teamleiter:innen geführt.

Ganz unbewusst verändert sich die Führung, wenn der/die Geführte selbst Führungskraft ist. Doch was konkret ist anders?

  • Wenn die Geführten selbst Führungskraft sind, führt der/die Vorgesetzte (Berufs-)erfahrenere Menschen, denen typischerweise mehr Freiraum und mehr Selbstverantwortung übertragen wird. Es braucht mehr situative Führung.
  • Die Aufgaben der Führungskraft verändern sich, wenn die Geführten allesamt Führungskräfte sind. Der Anteil operativer Arbeit nimmt ab, Themen mit strategischem Inhalt gewinnen an Bedeutung. Es braucht mehr strategieorientierte Führung.
  • Kommunikative Top-down-Themen betreffen nicht nur den Geführten/die Geführte direkt; er/sie tritt darüber hinaus als Übermittler zum operativen Team auf.
  • Kommunikative Bottom-up-Themen werden vorgefiltert; die direkte Führungskraft entscheidet, was sie dem/der eigenen Vorgesetzten wie kommuniziert. Informationsverluste sind – vorsichtig ausgedrückt – nicht unüblich.

In unserer zweiteiligen Reihe befassen Sie sich mit den ersten beiden Herausforderungen:

  • Wie gelingt es mir als Führungskraft, mich besser auf die Führungsbedarfe der von mir Geführten einzustellen? Baustein 1 (situatives Führen) stattet Sie mit mit vielfältigem Handwerkszeug aus, um den situativen Anforderungen gerecht zu werden.
  • Wie gelingt es mir als Führungskraft, mich stärker auf die „dicken Bretter“ zu konzentrieren, um in einer oberen Führungsrolle nicht mehr nur „oberster Sachbearbeiter“ zu sein.

Beide Bausteine können auch einzeln gebucht werden (siehe unter „Verwandte Produkte“).

Baustein 1: Situatives Führen (11.9.2025-12.9.2025):

  • persönliche Fallbeispiele
  • Erfahrungsaustausch unter den Seminarteilnehmer:innen
  • Einzelarbeiten und -reflexion
  • Gruppenarbeiten
  • interaktiver Vortrag und Diskussion
  • Spontanübungen
  • Videoanalysen von Fallbeispielen
  • Situationsbezogene Rollenspiele und Reflektionsübungen zum Verantwortungsgrad von Mitarbeiter:innen und zum Führungsstil
  • Trainer-Feedback und Ergebnissicherung
  • individueller Maßnahmenplan zum Transfer in den Führungsalltag

Seminarbeginn: 11. September 2025, 8:30 Uhr, Seminarende: 12. September 2025, 15:00 Uhr.

Baustein 2: Strategieorientierte Führung – praxistaugliche Werkzeuge für Management und Steuerung (8.12.2025-9.12.2025):

  • Moderne Steuerungs- und Führungsrahmen verstehen:
    Aktuelle Herausforderungen in der Bankenwelt
    Leitplanken moderner Steuerung und Führung
    Überblick über Tools und Methoden (z.B. BSC, OKR, MbO, Squads, Performance-Dialoge,…)
  • Einsatz und Anwendungsfälle erkennen und reflektieren:
    Einsatz und Anwendung im Performance Cycle der Bank
    Diskussion und Arbeit an Praxisfällen (z.B. zu strategieorientieren Management Dashboards, Omnikanal-Management, Steuerung agiler Organisationformen, Performance Dialogen etc.)
    Zusammenfassung: Die Methoden- und Tool-Landkarte
  • Führung als Umsetzungsgarant kennenlernen:
    Im Fokus: Die Führungsaufgabe „Zusammenarbeit wirksam organisieren“
    Ansätze zur Führung von Führungskräften und Experten
    Momente im Arbeitsalltag: Umsetzungswiderstände und Handlungsoptionen
  • Zusammengefasst: Steuerungssysteme erfolgreich einführen:
    Überblick: Vorgehensweisen zur Einführung
    „Harte“ und „weiche“ Erfolgsfaktoren für die Umsetzung
    Bankenstrategie vs. mein Ansatz zur erfolgreichen Steuerung
  • Sie lernen, wie effektive Führung gelingen kann.
  • Sie bekommen ein Gespür dafür, mit welchem Führungsstil Sie situationsgerecht Ihre Mitarbeiter:innen wirkungsvoll unterstützen können.
  • Sie lernen Tools und Methoden kennen, die Sie für eine strategieorientierte Banksteuerung einsetzen können.
  • Sie erhalten eine Übersicht, wie die Verzahnung mit der Führung im Bankalltag funktioniert.

Hermann Stieglbauer (Baustein 1): Herr Dipl. Ing. Hermann Stieglbauer, Geschäftsführer der deutschen training sales- and management GmbH, verfügt über langjährige Führungs- und Verkaufserfahrung in der Maschinenbau- und Dienstleistungsbranche. Seit über 30 Jahren unterstützt er als Trainer und persönlicher Coach Führungskräfte in den Bereichen Führungs-, Verkaufs- und Kommunikationstraining.

Dr. Frank Schindera (Baustein 2): Partner und Leiter des Banking-Centers bei Horváth, verfügt über viele Jahre Erfahrung im Aufbau und der Einführung von Banksteuerungssystemen sowie Führungsaspekten. Er ist erfahrener Moderator und Dozent.

Sascha Lindner (Baustein 2): Partner und Leiter der Business Unit People & Change bei Horváth, verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Personal- und Change-Arbeit in Transformationsprozessen. Herr Lindner ist ausgebildeter Trainer und Moderator und langjährigerer Dozent für Diverse Business Schools.

AnsprechpartnerIn
Kai Geisslreither

Kai Geisslreither

Diplom-Ökonom
Produktmanager