Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

3.500,00 €
PDF herunterladen

Zertifizierte/r Nachhaltigkeitsbeauftragte/r ADG

Buchungsnummer
ZERT0001
Diese Veranstaltung richtet sich an:
BereichsleiterInnen, Führungskräfte, Nachhaltigkeitsbeaufragte

Kreditinstitute haben eine Schlüsselrolle bei der Erfüllung der (inter-)nationalen Nachhaltigkeitsziele. Überdies entwickelt sich das Themenfeld rasant: Standards und Rahmenwerke werden geschaffen, die Wissenschaft macht Fortschritte. Verantwortliche für den Bereich sollten in der Lage sein, eine weitsichtige Strategie für das eigene Unternehmen zu entwickeln. Die Voraussetzung dafür ist der Auf- und Ausbau von fundiertem Fachwissen. Nachhaltigkeit ist jetzt Teil des Geschäftsalltags – wir befähigen Sie in dieser Kurzzertifizierung zur Übernahme erster Aufgaben im Nachhaltigkeitskontext Ihres genossenschaftlichen Kreditinstitutes und entwickeln Sie in Ihrer Rolle als Unterstützung im Nachhaltigkeitsmanagement.

Pflicht-
module

   
 

Die Module sind auf die Zukunftsfähigkeit und den Geschäftserfolg von Banken zugeschnitten. Der Titel „Zertifizierte/r Nachhaltigkeitsbeauftragte/r ADG“ wird nach Belegung von zwei Pflichtmodulen vergeben. Wir empfehlen ergänzend weitere Wahlmodule.

Diese Basisqualifikation kann zur Entsprechung Ihrer individuellen Lernbedürfnisse durch die Belegung einzelner Module ergänzt werden. Es ist auch möglich, durch die Belegung von weiteren fünf Pflichtmodulen und einem Wahlmodul den Abschluss „Diplomierte/r NachhaltigkeitsmanagerIn ADG“ zu erlangen.

Kreditinstituten wird seitens Politik und Gesellschaft eine bedeutende Rolle bei der Erfüllung (inter-)national vereinbarter Nachhaltigkeitsziele zugeschrieben. Neben zahlreichen Chancen versammeln sich unter dem Oberbegriff „Sustainable Finance“ jedoch auch einige Herausforderungen für die eigene Unternehmenspraxis. Viele VertreterInnen von Kreditinstituten berichten, dass aufgrund der Fülle sowie Dynamik der unterschiedlichen Themen häufig keine wirklich nachhaltigen Lösungen entwickelt, sondern eher mechanisch und „Regulatorik-getrieben“ Einzelthemen behandelt werden.

Eine tiefergehende Auseinandersetzung mit einschlägigen Fragestellungen würde die Grundlage für eine praxisnahe und individualisierte Nachhaltigkeitsstrategie bieten – zur Erarbeitung dieser benötigt es jedoch kompetente und gut vernetzte Führungskräfte, die sich dazu befähigt sehen, eine solche Strategie zu formulieren, weiterzuentwickeln und passgenau für ihr Unternehmen umzusetzen.

Mit dem Programm „Zertifizierte/r Nachhaltigkeitsbeauftragte/r ADG (Bank)“ erlangen Sie Ihre Ausgangsqualifikation, um erste Aufgaben im Nachhaltigkeitskontext Ihres genossenschaftlichen Kreditinstitutes zu übernehmen. Nach Abschluss des Programms sind Sie für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und befähigt, die/ den hauptverantwortlichen NachhaltigkeitsmanagerIn punktuell zu unterstützen.

Ihr Nutzen als Unternehmen:

  • Sie erhalten eine komprimierte Vermittlung aktueller Inhalte aus dem Themenkontext der Nachhaltigkeit für die genossenschaftliche Praxis auf Basis werteorientierter Ökonomik.
  • Wir garantieren Ihnen eine enge Verzahnung der Inhalte des Programms mit den Nachhaltigkeitsstrategien des BVR und der Genossenschaftlichen FinanzGruppe.
  • Die neuen modularen Bildungsangebote der ADG unterliegen einem kontinuierlichen Entwicklungsmonitoring auf Basis von Begleitforschung durch das Forschungsinstitut ADG Scientific – Center for Research and Cooperation e.V.
  • Die neuen modularen Bildungsangebote der ADG ermöglichen gegenseitige Anrechnungsmöglichkeiten bei Studiengängen der ADG Business School.

 

Ihr Nutzen als TeilnehmerIn:

  • Sie gehen innerhalb Ihrer Organisation als Vorbild voran und qualifizieren sich zu einem wichtigen Thema unserer Zeit.
  • Sie lernen die theoretischen Grundlagen sowie die sich auf Basis einer Einwertung der Nachhaltigkeitsaktivitäten Ihres Hauses ergebenden Chancen des BVR-NachhaltigkeitsCockpits kennen.
  • Sie werden befähigt, Ihre KollegInnen (Mind-Set und Fachwissen) in den nachhaltigen Wandel zu begleiten.

Der Workload eines Fachmoduls beläuft sich auf 30 Stunden. Die fachlichen Inhalte werden den Teilnehmenden in einem Zeitraum von circa 5 Wochen unter fachkundiger Anleitung in digitalen Formaten vermittelt. Dabei haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, in jeder Woche in ihren individuellen Lerntempos bereitgestellte Lerninhalte und Transferaufgaben zu bearbeiten.

In einem Live-Studierzimmer enthalten die Teilnehmenden weiterhin die Möglichkeit, sich untereinander zum Lernstoff des Moduls auszutauschen bzw. Diskussionen zu inhaltlichen Aspekten zu führen.

Am Ende jeder Unterrichtswoche findet online eine Live-Session statt, in welcher die Teilnehmenden Wissen vertiefen sowie bearbeitete Aufgaben gemeinsam mit dem Dozierenden reflektieren. Durch eine sinnvolle Abfolge der vorgesehenen Module wird unterstützt, dass die Teilnehmenden ihre Qualifikationsziele erreichen.

Den Höhepunkt des Programms bildet die Projekt-/ und Fallstudie, die mit einer dreitägigen Präsenzphase auf dem Schloss Montabaur beginnt.

Hier fundieren die Teilnehmenden das erlernte Wissen und gewinnen neue Erkenntnisse durch gemeinsame Reflexion. Zudem lernen die Teilnehmenden eine praxisorientierte Transferarbeit zu erstellen, die sie anschließend in einer festgelegten Bearbeitungszeit anfertigen.

4-6 Wochen nach Abgabe findet auf dem Schloss Montabaur die mündliche Prüfung der Teilnehmenden sowie eine gemeinsame Abschlussfeier statt.

Ansprechpartner

Katharina Isack, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: 02602 9975-404
katharina_isack@adg-scientific.de