Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm
Dauer (in Tagen)
6
Termin
27.05.2024 - 14.08.2024
Zu erreichender Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmeart
Präsenz
5.390,00 €
Bronze
5.120,50 €
Silber
5.012,70 €
Gold
4.851,00 €
Platin
4.743,20 €
Aktions- und Gutscheincodes werden im weiteren Bestellprozess berücksichtigt.

27. Vorstandskompetenz Produktion

Buchungsnummer
RT24-00039
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Vorstände mit der Verantwortung für den Betriebs- oder Produktionsbereich

Sie suchen nach neuen Wegen, um eine effiziente Produktion in Ihrer Bank im digitalen Zeitalter sicherzustellen? Lernen Sie, wie durch professionelles Management der Wertschöpfungskette eine Nachhaltigkeit der erreichten Erfolge gewährleisten können. Ein Veranstaltungsformat exklusiv für Vorstände.

ergänzende Informationen

Auf dem Weg zur Produktionsbank Excellence. Bisher stand häufig die Optimierung der Eigenfertigung im Vordergrund. Inzwischen stehen viele Institute vor der Herausforderung, die nächsten Schritte zur weiteren Produktivitätssteigerung zu gehen.

Zugleich hat sich das Unternehmensumfeld ‒ gerade aus wettbewerblicher und technologischer Sicht ‒ in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt. Welche Möglichkeiten eignen sich für Ihre Situation: Eigenfertigung, Kooperation oder In-/Outsourcing? Und wie können Sie Ihre eigene IT und/oder externe IT-Dienstleister am besten steuern? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Produktion? Und wie können Sie Leerkapazitäten reduzieren?

Mit welchen Möglichkeiten Sie Anreize setzen können, lernen Sie in dieser Veranstaltung. Wie Betriebsvereinbarungen zu Arbeitszeitmodellen oder Ziel- und Anreizsysteme aus arbeitsrechtlicher Perspektive aussehen müssen, wird ebenfalls thematisiert. Wenn Sie die Vorstandskompetenz „Produktion“ besuchen, dann können Sie neue und bewährte Produktionsstrategien kompetent bewerten und für Ihre Bank anpassen.

Baustein 1: Rahmenbedingungen und Optionen für die strategische Ausrichtung der Produktion
(27. - 29.05.2024)

  • Überblick über aktuelle Marktentwicklungen außer- und innerhalb der genossenschaftlichen Gruppe: RSC vs. Bankfabrik
  • Vorstellung eines ganzheitlichen Ansatzes zur Neuausrichtung der Produktionsbank „Produktionsbank Excellence“
  • Strategische Optionen der Leistungserstellung: Eigenfertigung, Kooperation, In-/Outsourcing
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Produktion
  • Steuerung der IT und Steuerung des IT-Dienstleisters

 

Baustein 2: Wertschöpfungskettenmanagement als Erfolgsfaktor einer flexiblen und effizienten Produktion
(12. - 14.08.2024)

  • Modernes Prozessmanagement und Prozesskostentransparenz als Basis der Produktionsentscheidungen
  • Gestaltung der Wertschöpfungskette über die gesamte Prozesslandschaft: Auswahl externer Anbieter und Ableitung interner Strukturen
  • Steuerung der Prozesse: Prozessziele, Prozesskennzahlen und Service-Levels
  • Steuerung der Ressourcen: Kapazitätsmanagement, Zielvereinbarungs- und Anreizsysteme
  • Lean Management in Genossenschaftsbanken: Erfolgsfaktoren und Methodeneinsatz
  • Steuerung der Produktion: Erhöhung der Produktivität und Reduktion der Leerkapazitäten durch optimierte Wertschöpfungsketten und die Zusammenführung von Fremdbezug
  • Die Steuerungstools aus arbeitsrechtlicher Perspektive: Möglichkeiten und Umsetzung in Betriebsvereinbarungen zu Arbeitszeitmodellen und Ziel- und Anreizsystemen

 

 

  • Ihre Bank wird in der Lage sein, Produktionsstrategien erfolgreich umzusetzen.
  • Sie können prüfen, wie Sie die Produktionskosten flexibilisieren oder senken.
  • Sie können beurteilen, wie Sie durch professionelles Management der Wertschöpfungskette die Nachhaltigkeit der erreichten Erfolge gewährleisten.
  • Sie erweitern Ihr Netzwerk mit Vorstandskolleginnen und -kollegen aus ganz Deutschland.

Dr. Ingo Kipker, Horváth & Partners

Dirk Krawinkel, BVR

Tim Schwarzburg, Kunz Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

 

AnsprechpartnerIn

Jessica Götte 

 
Produktmanagerin Managementprogramme
Tel.: +49 2602 14-9820