Veranstaltungsart
Qualifizierungs-/ Managementprogramm
Dauer (in Tagen)
2
Termin
16.11.2022 - 17.11.2022
1.150,00 €

Bitte beachten Sie – Ihr individueller Preis wird Ihnen erst nach erfolgreichem Login angezeigt

PDF herunterladen

Zukunft des Handels & digitale Kanäle zum Markt für Handel und Handwerk (21. FUTUR)

Seminar
ST0322-142
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Personen, die für die Arbeit als Führungskraft im oberen Management von Handels- und Handwerks-Kooperationen qualifiziert werden sollen

Die technologische Entwicklung erlaubt heute die Nutzung einer Vielzahl an Kanälen zur Kommunikation und Interaktion mit der Kundschaft. Im B2C-Bereich ist Omnikanal-Marketing für HändlerInnen längst eine Grundvoraussetzung für betriebswirtschaftlichen Erfolg geworden. In diesem Seminar befassen Sie sich mit der Frage, wie Sie das eigene Unternehmen auch im B2B-Bereich so aufstellen können, dass alle Kanäle professionell bedient und verzahnt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Blick in die Zukunft, damit Sie als strategische/r EntscheiderIn Ihr Unternehmen auf Phänomene wie das Internet der Dinge, Plattformökonomie oder rein digitale Geschäftsmodelle vorbereiten können.

Die erfolgreiche Gewinnung und Bindung von KundInnen ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für unternehmerischen Erfolg. Unternehmen müssen daher Kundenbedarfe erkennen, analysieren und daraus Rückschlüsse auf das eigene Angebot ziehen. Einen wesentlichen Veränderungsfaktor stellen hier Digitalisierung und Globalisierung dar. Einerseits erhöhen beide Phänomene den Konkurrenzdruck, andererseits sorgen sie für eine Vervielfachung der möglichen Kanäle zum/r KundIn. Für Unternehmen wird es somit erfolgskritisch, Kunden auf allen Kanälen professionell zu betreuen und so an das eigene Unternehmen zu binden.

In diesem Seminar werden die TeilnehmerInnen befähigt, in diesem Themenfeld die strategische Weiterentwicklung des eigenen Unternehmens mitzugestalten. Wir arbeiten mit Ihnen an den großen zukunftsweisenden Themen von Handel und Handwerk, um die nachhaltige Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens sicherzustellen.

Das Seminar ist einer von zwölf thematischen Bausteinen der FUTUR-Produktgruppe. Unter der Bezeichnung „FUTUR“ bündelt die ADG diejenigen Formate, die Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte aus Handels- und Handwerksunternehmen mit Fähigkeiten ausstatten, die sie zur erfolgreichen Ausübung ihrer Rolle im Unternehmen benötigen.

Seminare des FUTUR können als Einzelseminare gebucht werden (über die vorliegende Seite im Onlineshop). Alternativ können Bausteine des FUTUR als Programm gebucht werden (über den folgenden Link).

Zukunft des Handels:

  • Handel und E-Commerce – aktuelle Fakten und Treiber
  • Trends und Entwicklungen – Handel 2030
  • Wettbewerbs- und Veränderungsdruck im stationären Handel

Digitale Kanäle zum Markt:

  • Relevante Kanäle im digitalen Marketing
  • Customer-Journey-Analyse
  • Strategieentwicklung (Marketingstrategie)
  • Controlling im digitalen Marketing
  • Wir vermitteln Ihnen aus dem jeweiligen Themenumfeld die wichtigsten grundlegenden Zusammenhänge im Rahmen eines kompakten Zwei-Tages-Seminars.
  • Die kundenfreundliche Unterteilung der Inhalte in die drei Umsetzungsziele "Orientierung geben", "Initiative ergreifen" und "Veränderung umsetzen" erlaubt die ganz gezielte Berücksichtigung Ihrer thematischen Bedarfe.
  • Tauschen Sie sich mit anderen TeilnehmerInnen aus ländlichen und gewerblichen Kooperationen aus und lernen Sie so Best-practice-Ansätze aus anderen Unternehmen kennen.
  • Die Teilnahme am Seminar kann voll auf eine zukünftige Teilnahme am FUTUR-Programm angerechnet werden.

Simon Künzel, digit.ly GmbH. Herr Künzel berät und unterstützt seit mehr als 20 Jahren Organisationen an der Schnittstelle von Marekting, Vertrieb und Digitalisierung. Er steht für innovatives digitales Marketing und methodische Kundenzentrierung. Er ist (Co-) Initiator und Veranstalter renommierter Fachveranstaltungen sowie Hochschuldozent

Peter Schäfer, INSE Institut für Nachhaltige Unternehmensführung GmbH. Herr Schäfer verfügt über langjährige Führungserfahrung als Geschäftsführer in Handels- und Industrieverbänden. Als langjähriger Geschäftsführer im MITTELSTANDSVERBUND ZGV hat er sich intensiv mit der Praxis des Einkaufs- und Beschaffungswesens in Kooperationen auseinandergesetzt.

Ansprechpartner

Kai Geisslreither

Diplom-Ökonom
Team Coach